Negativrekord
Dreimal Wasser, zehn Schläge: Tiger Woods erlebt Desaster

Augusta (dpa) - Wasser, Wasser, Bunker, Wasser, Bunker, Loch verfehlt: Golf-Superstar Tiger Woods erlebte am Schlusstag des 84. Masters ausgerechnet an dem Loch, an dem er vor einem Jahr den Grundstein für sein triumphales Comeback legte, ein Desaster.

Sonntag, 15.11.2020, 18:33 Uhr aktualisiert: 15.11.2020, 18:36 Uhr
Tiger Woods erlebte am 12. Loch ein Desaster.
Tiger Woods erlebte am 12. Loch ein Desaster. Foto: Chris Carlson

Der 44 Jahre alte Titelverteidiger bugsierte den Ball auf der legendären Spielbahn zwölf des Augusta National Golf Clubs, an der sich schon so viele Dramen abgespielt haben, gleich dreimal ins Wasserhindernis und brauchte für das Par-3-Loch am Ende zehn Schläge. Für den 15-maligen Majorsieger ein Negativrekord: Noch nie hatte er in seiner Karriere auf der PGA Tour mehr Versuche an einem Loch benötigt.

© dpa-infocom, dpa:201115-99-342404/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7679281?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker