Polizei in Los Angeles
Ursache des Woods-Unfalls wird nur mit Zustimmung genannt

Los Angeles (dpa) - Die Polizei in Los Angeles kennt nach eigenen Angaben den Grund für den schweren Autounfall von Tiger Woods, will dazu ohne Einverständnis des Golf-Stars aber keine Angaben machen, berichtete die US-Nachrichtenagentur AP unter Verweis auf Aussagen von Sheriff Alex Villanueva.

Mittwoch, 31.03.2021, 23:16 Uhr aktualisiert: 31.03.2021, 23:20 Uhr
Golf-Superstar Tiger Woods wurde bei seinem schweren Autounfall in Los Angeles an den Beinen verletzt.
Golf-Superstar Tiger Woods wurde bei seinem schweren Autounfall in Los Angeles an den Beinen verletzt. Foto: Marcio Jose Sanchez

«Eine Ursache wurde bestimmt und die Ermittlung ist abgeschlossen», sagte Villanueva demnach auf eine entsprechende Frage. Aus Gründen der Privatsphäre könne man ohne die Zustimmung des 45 Jahre alten Woods keine weiteren Details zu den Ermittlungen preisgeben.

Schon wenige Tage nachdem sich Woods Ende Februar mit seinem SUV mehrfach überschlagen und schwer am Bein verletzt hatte, bezeichnete Villanueva den Vorgang als «reinen Unfall». Das Blut des 15-maligen Major-Siegers war nicht untersucht worden. Allerdings hatte die Polizei den Datenschreiber des Fahrzeugs sichergestellt und ausgewertet. Das Ergebnis liegt nun offenbar vor, wird aber nicht kommuniziert.

© dpa-infocom, dpa:210331-99-47956/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7896186?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker