EHF-Pokal
Füchse Berlin feiern Kantersieg gegen Balatonfüredi

Berlin (dpa) - Die Füchse Berlin haben ihr letztes Gruppenspiel im EHF-Pokal klar gewonnen. Das Berliner Handballteam siegte nach zuvor vier Pflichtspielniederlagen in Serie vor 9000 Zuschauern in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle gegen Balatonfüredi KSE mit 36:23 (16:14).

Sonntag, 31.03.2019, 17:43 Uhr aktualisiert: 31.03.2019, 17:46 Uhr
Füchse Berlin setzen sich im EHF-Pokal gegen das ungarische Team Balatonfüredi KSE durch.
Füchse Berlin setzen sich im EHF-Pokal gegen das ungarische Team Balatonfüredi KSE durch. Foto: Jörg Carstensen

Die Füchse hatten schon vor der Partie gegen die Ungarn den Sieg in Gruppe A und den Viertelfinaleinzug sicher. Die Auslosung der K.o.-Runde findet am kommenden Dienstag (11.00 Uhr) in Wien statt. Beste Berliner Werfer waren Hans Lindberg und Mattias Zachrisson mit jeweils neun Toren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6509727?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686234%2F
Nachrichten-Ticker