Handball-Bundesliga
HC Erlangen trennt sich von Trainer Eyjolfsson

Erlangen (dpa) - Handball-Bundesligist HC Erlangen hat sich von seinem Trainer Adalsteinn Eyjolfsson getrennt.

Dienstag, 04.02.2020, 15:32 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 15:34 Uhr
Trainer Adalsteinn Eyjolfsson wird beim HC Erlangen durch Interimscoach Rolf Brack ersetzt.
Trainer Adalsteinn Eyjolfsson wird beim HC Erlangen durch Interimscoach Rolf Brack ersetzt. Foto: Andreas Gora

Wie der Club mitteilte, übernimmt Rolf Brack bis zum Saisonende als Interimscoach. In der Spielzeit 2020/21 soll dann wie geplant der frühere Nationalspieler Michael Haaß das Kommando übernehmen.

Die Franken reagierten mit der Beurlaubung des Isländers Eyjolfsson auf die sportliche Misere mit zuletzt drei Niederlagen in Serie und dem elften Tabellenplatz mit 16:26 Punkten. Wie der Sportliche Leiter Kevin Schmidt in einer Clubmitteilung sagte, sei das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer «erheblich gestörte» gewesen.

Der 66 Jahre alte Brack war zuletzt bei Frisch Auf Göppingen aktiv. Zuvor trainierte er die Schweizer Nationalmannschaft und von 2004 bis 2013 den HBW Balingen-Weilstetten. Am 9. Februar (16.00 Uhr/Sky) müssen die Erlanger beim deutschen Rekordmeister THW Kiel antreten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7238721?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686234%2F
Nachrichten-Ticker