Handball-Zweitligist
Ex-Weltmeister Kraus wird erneut Vater - Kein Karriereende

Bietigheim (dpa) - Der frühere Handball-Weltmeister Michael Kraus will seine Karriere nach der Vertragsauflösung beim Zweitligisten SG BBM Bietigheim noch nicht beenden.

Sonntag, 13.09.2020, 13:07 Uhr aktualisiert: 13.09.2020, 13:10 Uhr
Schaltet sportlich einen Gang zurück: Bietigheim löst Vertrag mit Handball-Weltmeister Kraus auf.
Schaltet sportlich einen Gang zurück: Bietigheim löst Vertrag mit Handball-Weltmeister Kraus auf. Foto: Fabian Sommer

Ein Grund für sein überraschendes Ende bei den Schwaben ist die erneute Schwangerschaft seiner Frau Isabel, wie das Paar über die sozialen Netzwerke enthüllte. Beide erwarten ihr viertes gemeinsames Kind.

«Aber noch habe ich das Wort Karriereende nicht in den Mund genommen! Ich schließe aktuell nichts aus!», schrieb der 36-jährige Kraus bei Instagram. «Zwar hatte ich ne Weile keinen Ball in der Hand, aber um meine Fitness braucht sich keiner Sorgen zu machen!» Der Spielmacher hatte in Bietigheim ursprünglich noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021.

Der Routinier, der 2007 mit der DHB-Auswahl bei der Heim-WM den Titel geholt hatte und 128 Länderspiele absolvierte, war im Vorjahr vom Bundesligisten TVB Stuttgart nach Bietigheim gewechselt. «Er hat nicht nur auf dem Spielfeld die Erwartungen erfüllt, sondern uns auch in puncto Markenwahrnehmung nach vorne gebracht», sagte Geschäftsführer Bastian Spahlinger über Kraus. In nächster Zeit werde aber «mehr der Mensch als der Handballer gefordert sein».

© dpa-infocom, dpa:200912-99-529433/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7579356?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686234%2F
Nachrichten-Ticker