Sommerspiele in Tokio
Schwere Olympia-Gruppe für deutsche Handballer

Bob Hannig freut sich über die schwere Olympia-Gruppe der Handball-Nationalmannschaft. Der Weg zu einer Medaille sei so vielleicht einfacher. Los geht es in Tokio gegen Spanien.

Donnerstag, 01.04.2021, 12:09 Uhr
Bundestrainer Alfred Gislason trifft mit den deutschen Handballern in der Gruppenphase der Olympischen Spiele auf schwere Gegner.
Bundestrainer Alfred Gislason trifft mit den deutschen Handballern in der Gruppenphase der Olympischen Spiele auf schwere Gegner. Foto: Sascha Klahn

Basel (dpa) - Die deutschen Handballer bekommen es in der Gruppenphase der Olympischen Spiele unter anderem mit Rekord-Weltmeister Frankreich und Europameister Spanien zu tun. Weitere Vorrundengegner bei den Sommerspielen in Tokio sind Norwegen, Brasilien und Argentinien, wie die Auslosung am Donnerstag in der Zentrale des Weltverbands IHF in Basel ergab. Die vier besten Mannschaften qualifizieren sich für das Viertelfinale.

«Zu Norwegen, Frankreich und Spanien muss man nicht viel sagen - wir haben sehr etablierte Mannschaften als Gegner», sagte Bundestrainer Alfred Gislason. «Wir nehmen es so, wie es kommt, und freuen uns auf die Aufgabe.» Und Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB) urteilte: «Ich hatte auf so eine starke Gruppe gehofft. Unser Weg zu einer Medaille ist so vielleicht einfacher.»

Die deutsche Mannschaft startet am 24. Juli gegen Spanien ins Turnier, danach geht es gegen Argentinien, Frankreich, Norwegen und Brasilien. «Wir gehen als deutsche Handball-Nationalmannschaft in jedes Spiel, um zu gewinnen. Wir wollen in unserer Gruppe möglichst weit vorn landen, aber der erste Schritt ist der Einzug ins Viertelfinale», sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Nominell leichter ist die Gruppe B, die sich Gastgeber Japan mit dem früheren Bundestrainer Dagur Sigurdsson ausgesucht hat. Die Asiaten treffen auf Rio-Olympiasieger Dänemark, den WM-Zweiten Schweden, Bahrain, Ägypten und Portugal.

Das Frauen-Turnier bei den Olympischen Spielen vom 23. Juli bis 8. August in Tokio findet ohne die deutsche Mannschaft statt.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-53221/5

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7896630?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686234%2F
Nachrichten-Ticker