Pferdesport
Deutsche Equipe enttäuscht mit Platz sieben in Calgary

Calgary (dpa) - Die deutsche Springreiter-Equipe hat beim Nationenpreis im kanadischen Calgary den vorletzten Platz belegt. Schon nach dem ersten Umlauf hatte das deutsche Team 17 Strafpunkte und ging somit beim zweiten Durchgang gar nicht mehr an den Start.

Sonntag, 14.09.2014, 12:06 Uhr aktualisiert: 14.09.2014, 12:10 Uhr

Nach der verpassten Medaille bei den Weltreiterspielen in Caen vor einer Woche war das Ergebnis in Calgary eine weitere Enttäuschung.

Der Sieg ging an das heimische Team aus Kanada mit insgesamt neun Strafpunkten . Das beste Ergebnis für die siegreiche Equipe lieferte Ben Asselin mit Makavoy. Das Paar blieb in beiden Umläufen fehlerfrei. Für Deutschland waren bei dem Fünf-Sterne-Nationenpreis Christian Ahlmann mit Cornado, Marco Kutscher mit Van Gogh, Andre Thieme mit Conthendrix und Daniel Deußer mit Fyloe vh Claeyssenhof am Start. Alleine Ahlmann hatte im ersten Umlauf zwei Abwürfe. Ahlmann und Deußer gehörten auch in Caen zur Equipe, allerdings mit anderen Pferden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2738910?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker