Pferdesport
Deutsche Springreiter weiter erfolglos in Calgary

Calgary (dpa) - Die deutschen Springreiter sind in Kanada erfolglos geblieben. Wie schon im Nationenpreis gab es auch beim Großen Preis in Calgary nichts zu holen. Christian Ahlmann schaffte es nach einem Abwurf mit Codex One nicht einmal in den zweiten Durchgang.

Montag, 15.09.2014, 11:56 Uhr aktualisiert: 15.09.2014, 12:01 Uhr

Es gewann der bereits 67 Jahre alte Kanadier Ian Millar auf Dixson. «Ich hätte nie gedacht, dass ich hier noch einmal gewinnen würde», kommentierte der Sieger, der bereits 1987 und 1991 triumphiert hatte.

Millar sicherte sich umgerechnet rund 350 000 Euro. Platz zwei ging an die 20-jährige Amerikanerin Reed Kessler mit Cylana. Kessler und Millar waren die einzigen Reiter nach zwei fehlerfreien Umläufen im Stechen. Dabei war der Kanadier mehr als zwei Sekunden schneller. Wie die Großen Preise von Aachen und Genf gehört auch der Große Preis von Calgary zum Grand Slam der Springreiter . Ahlmann hatte in Aachen gewonnen, Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz hatte in Genf dominiert. Beide hätten mit einem weiteren Erfolg in Calgary einen zusätzlichen Preisgeld-Bonus erhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2742976?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker