Nationalmannschaft
Deutsche Springreiter reiten in Polen auf Platz vier

Sopot (dpa) - Die deutsche Nationalmannschaft der Springreiter wartet in der diesjährigen Nations-Cup-Serie weiter auf einen Erfolg. Das Team von Bundestrainer Otto Becker kam beim Nationenpreis von Polen in Sopot nur auf Rang vier. Es siegte das belgische Team im Stechen vor Irland und Frankreich.

Sonntag, 16.06.2019, 15:21 Uhr aktualisiert: 16.06.2019, 15:24 Uhr
Blieb als einziger in beiden Runden ohne Strafpunkt: Springreiter Daniel Deusser mit Pferd Jasmien.
Blieb als einziger in beiden Runden ohne Strafpunkt: Springreiter Daniel Deusser mit Pferd Jasmien. Foto: Daniel Bockwoldt

Nur Daniel Deußer, der bereits zwei Tage zuvor den Großen Preis gewonnen hatte, blieb mit Jasmien in beiden Runden ohne Strafpunkt. Zum Team gehörten außerdem Gerrit Nieberg aus Münster mit Contagio, Jörne Sprehe (Fürth) mit Stakki's Jumper und Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Varihoka.

Trotz der deutschen Meisterschaft an diesem Wochenende in Balve musste der Bundestrainer eine Mannschaft für das Turnier an der Ostseeküste nominieren, da die Veranstaltung zur Nations-Cup-Serie gehört. Die vierte Etappe ist in der kommenden Woche im niederländischen Gesteren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6695754?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker