Pferdesport
Springreiter Nisse Lüneburg gewinnt Riders Tour

Neumünster (dpa) - Springreiter Nisse Lüneburg hat die Rider Tour gewonnen. 

Sonntag, 16.02.2020, 17:50 Uhr aktualisiert: 16.02.2020, 17:54 Uhr
Nisse Lüneburg springt auf dem Pferd Luca Toni über ein Hindernis.
Nisse Lüneburg springt auf dem Pferd Luca Toni über ein Hindernis. Foto: Britta Pedersen

Dem 31-Jährigen aus Hetlingen genügte beim Reitturnier in Neumünster ein achter Platz auf Luca Toni im Großen Preis, um die Serie für sich zu entscheiden. Sieger des mit 75.000 Euro dotierten Springens wurde Mario Stevens aus Molbergen.

Der 37-Jährige blieb auf Landano in beiden Umläufen ohne Strafpunkte und war im entscheidenden zweiten Durchgang nur drei Hundertstelsekunden schneller als Marco Kutscher (Bad Essen) auf Charco. Dritter wurde der ebenfalls fehlerfreie Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) auf Varihoka. Im Endklassement der Riders Tour rückte Stevens noch auf Platz zwei vor.

Neumünster war die sechste und letzte Stadion der Serie. Lüneburg sicherte sich den Gesamtsieg vor allem durch seine Erfolge beim deutschen Derby im vergangenen Mai in Hamburg und im September beim Turnier in Paderborn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7265687?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker