Pferdesport
Springreiter-Weltcup: 5 statt 13 Stationen

Berlin (dpa) - Der Weltcup der Springreiter in Europa soll trotz weiterer Turnier-Absagen wegen der Corona-Pandemie mit fünf Stationen stattfinden, darunter eine im Januar in Leipzig.

Samstag, 24.10.2020, 04:21 Uhr aktualisiert: 24.10.2020, 04:24 Uhr
Beim Weltcup der Springreiter sind in Europa fünf Stationen geplant.
Beim Weltcup der Springreiter sind in Europa fünf Stationen geplant. Foto: Malte Christians

«Wir haben den festen Willen, das Turnier zu machen», sagte Organisator Volker Wulff nach einer Video-Konferenz der Weltcup-Veranstalter. Vom 14. bis 17. Januar soll in der Leipziger Messehalle geritten werden.

Acht Stationen der sportlich stärksten und wichtigsten Liga sind - wie die gesamte US-Liga - bereits abgesagt worden. Nach derzeitigem Stand wäre das erste Weltcup-Springen in der Westeuropa-Liga am 8. November in Verona. Weitere Etappen neben Leipzig sind Mechelen, Basel und Bordeaux. Das Final-Turnier ist am ersten April-Wochenende in Göteborg geplant.

Wulff will 2021 nicht nur das Weltcup-Turnier in Leipzig organisieren, sondern - nach der Absage in diesem Jahr - auch das Hamburger Derby. «Wir hoffen auf den Mai», sagte der Turnier-Organisator. Sicherheitshalber hat er aber auch einen Ersatz-Termin im August in den Terminkalender des Weltverbandes FEI eintragen lassen.

© dpa-infocom, dpa:201023-99-60303/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7646325?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker