Aggressive Virusvariante
Herpes-Infektionen: Zahl der toten Pferde auf 17 gestiegen

Berlin (dpa) - Die Zahl der toten Pferde nach Herpes-Infektionen bei einem Reitturnier in Valencia ist inzwischen auf 17 gestiegen. Nach Angaben des Weltverbandes FEI sind davon zehn Tiere in Spanien, fünf in Deutschland und zwei in Belgien gestorben. Die meisten Pferde gehörten deutschen Reitern.

Mittwoch, 17.03.2021, 07:41 Uhr aktualisiert: 17.03.2021, 07:44 Uhr
Die Zahl der europäischen Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 bei Pferden ist inzwischen auf neun gestiegen.
Die Zahl der europäischen Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 bei Pferden ist inzwischen auf neun gestiegen. Foto: Rolf Vennenbernd

Die Zahl der europäischen Länder mit nachgewiesenen Fällen der Virusvariante EHV-1 ist inzwischen auf neun gestiegen. Das Virus hatte sich von Valencia aus nach Nordeuropa ausgebreitet. Auch bei Pferden, die an anderen Turnierserien in Südeuropa teilgenommen hatten, gibt es inzwischen positive Tests. In zwölf Ländern sind daher bis zum 11. April internationale Reitturniere untersagt.

© dpa-infocom, dpa:210317-99-854639/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7871099?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker