Herpes-Infektionen
Drei weitere Fohlen Schlüsselburgs tot geboren

Berlin (dpa) - Auf dem Hof des deutschen Reiters Sven Schlüsselburg haben drei weitere Stuten infolge einer Herpes-Infektion ihre Fohlen verloren.

Dienstag, 23.03.2021, 07:22 Uhr aktualisiert: 23.03.2021, 07:24 Uhr
Ist auf seinem Hof besonders vom Pferde-Herpes betroffen: Springreiter Sven Schlüsselburg.
Ist auf seinem Hof besonders vom Pferde-Herpes betroffen: Springreiter Sven Schlüsselburg. Foto: Uwe Anspach

Der 39-Jährige, der bis Mitte Februar bei einem Turnier in Valencia am Start war und unwissentlich ein aggressives Herpes-Virus mit auf seinen Hof im baden-württembergische Ilsfeld gebracht hatte, ist besonders stark vom Ausbruch betroffen. Zwei seiner Pferde waren schon vor mehreren Tagen gestorben, und bereits sechs seiner Stuten hatten verfohlt, wie es in der Fachsprache heißt.

Schlüsselburgs Pferde Bud Spencer und Nascari sind inzwischen gesund aus Doha nach Europa zurückgekehrt. Beide waren in Valencia, ehe sie in Katars Hauptstadt geflogen und dort positiv getestet wurden. Nach mehreren Wochen konnten sie nun gesund die Quarantäne verlassen.

Bisher sind laut FEI 17 Pferde an dem Herpesvirus gestorben. Begonnen hatte das Infektionsgeschehen bei einer Turnierserie im spanischen Valencia. Aber auch Pferde, die bei anderen Turnieren in Südeuropa waren, haben sich infiziert.

© dpa-infocom, dpa:210322-99-928172/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880918?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686252%2F
Nachrichten-Ticker