So., 05.10.2014

Radsport Greipel beendet Saison mit 16 Siegen

André Greipel gewann den Massensprint in Münster. Foto: Uwe Zucchi

Münster (dpa) - Besser hätte die Saison für den 32 Jahre alten deutschen Straßenmeister André Greipel nicht enden können: Der Radprofi aus Rostock feierte beim 9. Münsterland-Giro mit einem Spurtsieg vor dem WM-Neunten John Degenkolb seinen 16. Saisonerfolg. Von dpa

Fr., 03.10.2014

Radsport Astana-Team spielt nach zweitem Dopingfall auf Zeit

Nach seinem Bruder Valentin wurde auch Maxim Iglinsky positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet. Foto: Laurent Gillieron

Astana (dpa) - Nach dem zweiten Dopingfall innerhalb weniger Wochen spielt das Astana-Team von Alexander Winokurow offenbar auf Zeit. Von dpa


Do., 02.10.2014

Radsport Radprofi Hondo tritt ab - «Erfolg hat viele Gesichter»

Danilo Hondo fährt in den Radler-Ruhestand. Foto: Nicolas Bouvy

Radprofi Danilo Hondo beendet nach 18 Profijahren seine Karriere. Er hat viel erlebt - einschließlich einer vielleicht ungerechtfertigten Dopingsperre. Trotzdem zieht der 40-Jährige die Bilanz: «Es war eine tolle Zeit». Von dpa


Di., 30.09.2014

Radsport NetApp-Talent König wechselt zu Sky

Leopold König wurde vom Spitzenteam Sky unter Vertrag genommen. Foto: Nicolas Bouvy

London (dpa) - Die Tour-de-France-Entdeckung Leopold König wechselt vom deutschen Zweitliga-Team NetApp zum Branchenführer Sky. Von dpa


Di., 30.09.2014

Sportpolitik Martin begrüßt Entwurf zum Anti-Doping-Gesetz

Tony Martin tritt für sauberen Radsport ein. Foto: Javier Lizon

Berlin (dpa) - Die Elite der deutschen Radprofis begrüßt den Regierungsentwurf zu einem scharfen Anti-Doping-Gesetz. Von dpa


Mo., 29.09.2014

Radsport Die Zukunft des deutschen Radsports ist gesichert

Lennard Kämna dominierte das Einzelzeitfahren der Junioren bei der WM. Foto: Javier Lizon

Hinter den Stars Tony Martin, Marcel Kittel und John Degenkolb kündigen sich hoffnungsvolle Talente an. Nur ein Mann für die Rundfahrten ist noch nicht gefunden. Von dpa


So., 28.09.2014

Radsport Deutsche Radprofis fahren WM-Titel hinterher

Michal Kwiatkowski kommt als neuer Weltmeister ins Ziel. Foto: Javier Lizon

Es bleibt dabei. Auch 48 Jahre nach dem Sieg von Rudi Altig auf dem Nürburgring fahren die deutschen Radprofis dem WM-Titel weiter hinterher. Den Sieg holte sich Michal Kwiatkowski, der als erster Pole in 87 Jahren WM-Geschichte triumphiert. Von dpa


So., 28.09.2014

Radsport Lisa Brennauer plötzlich Weltspitze: «War meine Woche»

Lisa Brennauer sicherte sich Silber bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften. Foto: Javier Lizon

Jung, sympathisch und erfolgreich: Lisa Brennauer war bei der Rad-WM in Ponferrada mit zwei WM-Titeln und einer Silbermedaille der Shootingstar im deutschen Team. Die Allgäuerin hat zwei Jahre nach dem Abschied von Judith Arndt die Lücke geschlossen. Von dpa


Sa., 27.09.2014

Radsport Bokeloh holt WM-Titel im Straßenradrennen der Junioren

Jonas Bokeloh (M) sicherte sich den WM-Titel bei den Junioren. Foto: Javier Lizon

Ponferrada (dpa) - Der deutsche Meister Jonas Bokeloh hat bei der Rad-WM in Ponferrada die Goldmedaille im Straßenrennen der Junioren gewonnen. Von dpa


Fr., 26.09.2014

Radsport Herklotz bei WM-U23-Rennen Neunter - Byström gewinnt

Ponferrada (dpa) - Die deutschen Radsport-Talente sind zum Auftakt der Straßenrennen bei den Weltmeisterschaften in Ponferrada leer ausgegangen. Bei den U23-Männern belegte Silvio Herklotz nach 182 Kilometern als bester Deutscher beim Sieg des Norwegers Sven-Erik Byström den neunten Platz. Von dpa


Fr., 26.09.2014

Radsport Degenkolb quält sich für WM-Traum

Vom Krankenhaus zur WM: John Degenkolb. Foto: Christian Charisius

Vor zwei Wochen galt John Degenkolb noch als aussichtsreicher Kandidat auf den WM-Titel, ehe er mit einer fiebrigen Infektion gestoppt wurde und fast eine Woche lang im Krankenhaus lag. Der Thüringer ist aber Schmerzen gewöhnt. Von dpa


Fr., 26.09.2014

Radsport UCI: Gericht entscheidet ab 2015 über Dopingstrafen

Ponferrada (dpa) - Dopingverfahren unterliegen von 2015 an nicht mehr der Verantwortung der jeweiligen Radsport-Landesverbände. Von dpa


Do., 25.09.2014

Radsport Weltverband UCI: Straßenrad-WM 2017 in Bergen

Ponferrada (dpa) - Die Straßenrad-Weltmeisterschaften 2017 werden in der norwegischen Stadt Bergen ausgetragen. Dies teilte der Radsport-Weltverband UCI am Rande der WM im spanischen Ponferrada mit. Von dpa


Do., 25.09.2014

Radsport Deutsche Lizenz für Kittel-Team nicht mehr abwegig

Marcel Kittel würde gern für ein deutsches Team fahren. Foto: Nicolas Bouvy

Der Radsport-Bann in Deutschland wird allmählich aufgehoben. Nach dem Alpecin-Deal könnte das Giant-Shimano-Team um Kittel und Degenkolb bald mit deutscher Lizenz fahren. Die Radstars hoffen auf eine Signalwirkung. Von dpa


Do., 25.09.2014

Radsport Nach WM-Silber: Martin zweifelt nicht an Fernziel Rio

Tony Martin verpasste WM-Gold im Einzelzeitfahren. Foto: Dirk Waem

Die Niederlage gegen Olympiasieger Bradley Wiggins im WM-Einzelzeitfahren hatte Tony Martin tief getroffen. Am Sonntag will er aber noch einmal angreifen und Richtung Rio 2016 die Lehren ziehen. Von dpa


Mi., 24.09.2014

Radsport Martin schockiert: «Würde am liebsten wegrennen»

Tony Martin (l) musste sich überraschend dem Briten Bradley Wiggins (M) geschlagen geben. Foto: Javier Lizon

Was für eine Überraschung! Der haushohe Favorit Tony Martin ist bei der WM in Ponferrada von Zeitfahr-Olympiasieger Bradley Wiggins entthront worden. Der Deutsche wäre am liebsten sofort abgereist. Von dpa


Mi., 24.09.2014

Radsport Neuer Sponsor Alpecin - Kittel: «Keine Bad-Hair-Days»

Das Team von Marcel Kittel bekommt einen deutschen Hauptsponsor. Foto: Bas Czerwinski

Vier Jahre nach dem Ausstieg von Milram steigt mit dem Haarshampoo-Hersteller Alpecin («Doping für die Haare») wieder ein großer deutscher Sponsor in den Radsport ein. Ab 2015 heißt das Team Giant-Alpecin und setzt weiter auf die Topsprinter Kittel und Degenkolb. Von dpa


Mi., 24.09.2014

Radsport Wiggins greift 2015 Voigts Stundenweltrekord an

Bradley Wiggins will den Stundenweltrekord angreifen. Foto: Claudio Giovannini

London (dpa) - Radprofi Bradley Wiggins will im kommenden Juni den von Jens Voigt gehaltenen Stundenweltrekord angreifen. Das erklärte der 34-jährige Brite, der 2012 die Tour de France und das olympische Zeitfahren in London gewann, der BBC. Von dpa


Di., 23.09.2014

Radsport Gold-Coup für BDR durch Brennauer und Kämna

Lisa Brennauer holte im Zeitfahren Gold bei der WM. Foto: Javier Lizon

Ponferrada (dpa) - Was für ein Tag für die deutschen Radsportler bei der WM in Ponferrada! Lisa Brennauer bei den Frauen und Lennard Kämna bei den Junioren bescheren dem BDR zwei Goldmedaillen im Zeitfahren. Am Mittwoch kann Tony Martin als haushoher Favorit nachlegen. Von dpa


Di., 23.09.2014

Radsport Kämna erster deutscher Junioren-Weltmeister seit Kittel

Lennard Kämna war nicht zu schlagen. Foto: Javier Lizon

Ponferrada (dpa) - Acht Jahre nach dem Triumph von Marcel Kittel hat der Cottbuser Lennard Kämna bei der Straßenrad-WM in Ponferrada wieder für einen deutschen Sieg im Einzelzeitfahren der Junioren gesorgt. Von dpa


Di., 23.09.2014

Radsport Martin startet Angriff auf WM-Rekord - Nur «Sieg zählt»

Tony Martin will erneut Weltmeister im Zeitfahren werden. Foto: Claudio Giovannini

Als haushoher Favorit geht Tony Martin ins WM-Einzelzeitfahren am Mittwoch. Noch ein Sieg fehlt, um mit Fabian Cancellara gleichzuziehen. Der Schweizer tritt erst gar nicht zum Duell an. Einzig verbliebener Rivale ist Olympiasieger Bradley Wiggins. Von dpa


Mo., 22.09.2014

Radsport U 23: Schachmann verpasst nach Sturz WM-Medaille

Maximilian Schachmann wurde beim WM-Zeitfahren der U 23 Fünfter. Foto: Javier Lizon

Eine Medaille wäre für Maximilian Schachmann drin gewesen. Ein Sturz in der zweiten Kurve kostete ihm aber viel Zeit. Der Australier Flakemore siegte. Bei den Juniorinnen waren die deutschen Fahrerinnen chancenlos. Von dpa


Mo., 22.09.2014

Radsport Kreuziger vom Dopingvorwurf freigesprochen

Roman Kreuziger (M.) darf wieder Rennen fahren. Foto: Yoan Valat

Prag (dpa) - Radprofi Roman Kreuziger ist vom Schiedsgericht des Nationalen Olympisches Komitees Tschechiens (COC) vom Dopingvorwurf freigesprochen worden. Das teilte das COC mit. Von dpa


Mo., 22.09.2014

Radsport Sorgen um WM-Hoffnungsträger Degenkolb und Martin

John Degenkolb ist trotz seiner Zwangspause zuletzt für die WM zuversichtlich. Foto: Christian Charisius

BDR-Kapitän John Degenkolb reist trotz eines fast einwöchigen Krankenhausaufenthalts zur WM, zählt aber kaum mehr zu den Titelkandidaten. Auch Tony Martin, der haushohe Favorit auf den Sieg im Einzelzeitfahren, macht sich Sorgen um seine Form. Von dpa


Mo., 22.09.2014

Radsport Kaum Fans, keine TV-Bilder - «Kummersteine» am Jakobsweg

Tony Martin muss sich bei der WM auf geringes Zuschauerinteresse einstellen. Foto: Claudio Giovannini

Das Zuschauerinteresse hält sich bei der Rad-WM arg in Grenzen. Auch Live-Bilder im TV gibt es in Deutschland keine. Der Radsport-Weltverband steckt bei der Vergabe der WM-Orte in einem Dilemma. Von dpa


1051 - 1075 von 1147 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter