Fr., 03.08.2018

Bahnrad-Europameisterschaften Miriam Weltes emotionale Achterbahnfahrt endet mit Bronze

Miriam Welte (l) und Emma Hinze holen EM-Bronze.

Das war ein erfolgreicher EM-Auftakt für die deutschen Bahnradsportler. Gleich viermal kämpften sie sich ins kleine Finale, dreimal holten sie Bronze in Glasgow. Für Miriam Welte war es ein ganz besonderer Tag. Von dpa

Fr., 03.08.2018

European Championships Verfolger-Frauen holen EM-Bronze - Männer nur Vierte

Das deutsche Frauen-Team jubelt über den dritten Platz.

Glasgow (dpa) - Der deutsche Frauen-Vierer hat mit Bronze in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung die erste Medaille für die deutschen Bahn-Radsportler bei den Europameisterschaften in Glasgow erkämpft. Von dpa


Fr., 03.08.2018

Europameisterschaften Deutsche Bahn-Radsportler fahren viermal um Platz drei

Europameisterschaften: Deutsche Bahn-Radsportler fahren viermal um Platz drei

Mit ihrer neuen Partnerin Emma Hinze aus Cottbus ist Miriam Welte in das kleine Finale der Teamsprinterinnen bei der Bahnrad-EM in Glasgow eingezogen. Auch die Teamsprint-Männer und beide Verfolger-Teams wahrten ihre Medaillenchance und stehen in den kleinen Finals. Von dpa


Do., 02.08.2018

Deutscher Radstar Greipel wechselt zu Zweitdivisionär Fortuneo-Samsic

Fährt ab der kommenden Saison zweitklassig: André Greipel.

Berlin (dpa) - Radstar André Greipel hat einen neuen Arbeitgeber für die kommende Saison gefunden. Der 36-Jährige aus Hürth unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim Team Fortuneo-Samsic. Das teilte der französische Zweitdivisionär mit. Von dpa


Do., 02.08.2018

Bahnrad-EM in Glasgow Vogel wird schmerzlich vermisst: «Sie wird fehlen»

Miriam Welte wird erstmals ohne ihre langjährige Partnerin Kristina Vogel bei der EM an den Start gehen.

Die Ergebnisse der Berlin-EM 2017 sind für die deutschen Bahnradfahrer Verpflichtung beim Titelkampf in Glasgow. Nach ihrem schweren Unfall fehlt aber Kristina Vogel. Sie war Erfolgsgarant und Führungspersönlichkeit zugleich. Ein Ersatz ist nicht in Sicht. Von dpa


Di., 31.07.2018

Ehemaliger Radprofi Andreas Kappes im Alter von 52 Jahren gestorben

Andreas Kappes ist in der Nacht auf den 31. Juli im Alter von 52 Jahren gestorben.

Er vereinte zwei Radsport-Welten wie kaum ein anderer: Andreas Kappes feierte sowohl auf der Bahn als auch bei Straßenrennen große Erfolge. «Das war einmalig, wie er das durchgezogen hat», erinnert sich Weggefährte Rolf Aldag. Im Alter von 52 ist Kappes nun gestorben. Von dpa


Di., 31.07.2018

Profirennen über 80 Kilometer Tour-de-France-Sieger Thomas startet in Bochum

Der britische Tour-Sieger Geraint Thomas geht beim Sparkassen Giro in Bochum an den Start.

Bochum (dpa) - Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas startet beim Radrennen Sparkassen Giro in Bochum. Von dpa


Di., 31.07.2018

Bund Deutscher Radfahrer Sprinter Greipel sagt für Rad-EM ab

Bund Deutscher Radfahrer: Sprinter Greipel sagt für Rad-EM ab

Glasgow (dpa) - Sprinter André Greipel hat seine Teilnahme an der Rad-Europameisterschaft in Glasgow abgesagt. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Konkurrenz für die Tour TV-Quoten der Tour de France sind bei der ARD gesunken

Die diesjährige Tour de France hatte leichte Rückgänge der TV-Qoute zu verschmerzen.

Hannover (dpa) - Die TV-Quoten der Tour de France sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Wie nationale Olympiade Erstmals zehn Meisterschaften in Berlin

Die am Donnerstag beginnende Leichtathletik-Europameisterschaft dient als Vorbild für die Finals 2019.

Die am Donnerstag beginnenden European Championships sind das Vorbild. Bei den «Finals» der nationalen Meisterschaften sind im kommenden Jahr sogar noch mehr Sportarten vertreten. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Nach Tour-Coup «Prinz von Wales»: Thomas kann Zukunft bestimmen

Erster walisischer Gesamtsieger der Tour de France: Geraint Thomas.

Geraint Thomas ist der neue Star im Radsport, in England setzen sie auf den «perfekten Reklameheld». Das Superteam des Walisers dürfte weiter die Tour dominieren. Wie es mit dem smarten Triumphator in Gelb aber weitergeht, ist noch nicht entschieden. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Reaktionen Internationale Pressestimmen zu Tour de France

Vorgänger und Nachfolger: Chris Froome (re) und Geraint Thomas.

Berlin (dpa) - Reaktionen der internationalen Presse nach dem Tour-de-France Sieg des Walisers Geraint Thomas am Sonntag. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Tour in Schlagworten Überraschung Thomas - Bernal die Entdeckung

Geraint Thomas (3.vl) und das Team Sky feiern den Gesamtsieg bei der 105. Frankreich-Rundfahrt.

Die Überraschung, die Entdeckung, der Zufriedene, die Enttäuschten, die Leidenden: Die 23 Tage der 105. Tour de France in Schlagworten. Von dpa


So., 29.07.2018

Tour de France Thomas krönt sich zum Champion - Degenkolb verpasst Coup

Der Brite Geraint Thomas (l) und Chris Froome stoßen mit einem Glas Champagner auf die erfolgreiche Tour an.

Geraint Thomas hat es geschafft: Als erster Waliser gewinnt der langjährige Edelhelfer des bärenstarken Sky-Teams die Tour de France. Der Routinier zeigt in drei Wochen Rundfahrt keine Schwäche und darf in Paris jubeln. Ein Deutscher verpasste den letzten Tagessieg knapp. Von dpa


So., 29.07.2018

Tour-de-France-König Geraint Thomas: «Ich kann Froomey nur danken»

Der Brite Geraint Thomas vom Team Sky ist der designierte Gesamtsieger der Tour de France 2018.

Geraint Thomas wurde von seinem Triumph bei der Tour de France überwältigt. Auf der Gewinner-Pressekonferenz am Vortag der letzten Etappe nach Paris spricht der Brite von seinen Gefühlen, den Erlebnissen in den Bergen und Teamkollege Chris Froome. Von dpa


So., 29.07.2018

105. Frankeich-Rundfahrt Deutsche Bescheidenheit bei der Tour - «Rundherum gelungen»

Sorgte für den bis dato einzigen deutschen Etappensieg der Tour 2018: John Degenkolb.

Die deutschen Radprofis üben sich bei der Tour 2018 in Bescheidenheit. Nach der Erfolgsserie der Vorjahre konnte nur Etappensieger Degenkolb ein «rundherum» zufriedenes Fazit ziehen. Von dpa


Sa., 28.07.2018

Tour de France Letzte Etappe mit Schaulaufen und Sprint-Chance

Das Hauptfeld fährt über den Champs Elysees.

Paris (dpa) - Die Tour de France erreicht ihrer letzten Etappe an diesem Sonntag Paris. Der 116 Kilometer lange Schlussabschnitt mit dem traditionellen Ziel auf dem Prachtboulevard Champs-Élysées wird für den designierten Gesamtsieger Geraint Thomas zu einem Schaulaufen im Gelben Trikot. Von dpa


Sa., 28.07.2018

Tour de France Thomas vergießt Tränen - Dumoulin gewinnt Zeitfahren

Der Brite Geraint Thomas vom Team Sky jubelt beim überqueren der Ziellinie über den Tour-Gesamtsieg.

Geraint Thomas hat es geschafft: Mit einem formidablen Zeitfahren sichert sich der Waliser den Gesamttriumph bei der Tour de France. Nach dem Schaulaufen am Sonntag nach Paris samt Nicht-Angriffs-Pakt ist der Coup offiziell. Auch sein Sky-Teamkollege konnte jubeln. Von dpa


Sa., 28.07.2018

Entscheidendes Zeitfahren Das bringt die 20. Etappe der Tour de France

Möchte in Gelb nach Paris: Geraint Thomas.

Bei der Tour de France fällt die Entscheidung um den Gesamtsieg. Im Zeitfahren will Spitzenreiter Geraint Thomas alles klar machen. Einen einfachen Kurs haben sich die Veranstalter aber nicht ausgesucht. Von dpa


Fr., 27.07.2018

19. Tour-Etappe Thomas verteidigt Gelbes Trikot - Roglic Etappensieger

Primoz Roglic bejubelt den insgesamt zweiten Tour-Etappensieg seiner Karriere.

Geraint Thomas bleibt souverän und unangefochten an der Tour-Spitze. Der ehemalige Skispringer Roglic holt den Etappensieg nach einer waghalsigen Abfahrt und verdrängt den viermaligen Toursieger Froome von Rang drei. Am Samstag kommt es zum finalen Zeitfahr-Showdown. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Vorschau 20. Etappe Zeitfahren in Espelette bringt endgültige Tour-Entscheidung

Die 20. Etappe der Tour de France von Saint-Pée-sur-Nivelle nach Espelette. Grafik: J. Reschke, Redaktion: A. Stober

Espelette (dpa) - Das schwere Einzelzeitfahren über 31 Kilometer von Saint-Pée-Sur-Niville nach Espelette bringt am Samstag bei der Tour de France letzte Aufschlüsse über die Zusammensetzung des Siegerpodests. Von dpa


Fr., 27.07.2018

19. Tour-Etappe Über Tourmalet und Aubisque: Letzte Chance für Kletterer

Kann Geraint Thomas das Gelbe Trikot noch verlieren?

Einmal noch geht es bei der 105. Tour de France in die Berge. Auf dem Pyrenäen-Teilstück mit zwei berühmten Pass-Überquerungen kann Spitzenreiter Thomas ein letztes Mal direkt attackiert werden, ehe ein Zeitfahren am Samstag die Rundfahrt entscheidet. Von dpa


Do., 26.07.2018

19. Etappe Letzte Berg-Herausforderungen der Tour de France

Die 19. Etappe der Tour de France von Lourdes nach Laruns. Grafik: J. Reschke, Redaktion: A. Stober

Lourdes (dpa) - Bei der Tour de France steht auf der 19. Etappe das letzte Teilstück in den Bergen und damit ein vorentscheidender Abschnitt an. Von dpa


Do., 26.07.2018

Tour de France Umstrittener Démare sprintet zu Tagessieg - Thomas souverän

Der Franzose Arnaud Démare entschied den Sprint der 18. Etappe für sich.

Lange fährt er dem Sieg hinterher und kämpft in den Bergen gegen das Zeitlimit: Jetzt holt der Franzose Démare endlich seinen ersten Tour-Etappensieg. An ihm wird aber auch gezweifelt. Von dpa


Do., 26.07.2018

Tour de France Entthronter Froome kämpft um Schadensbegrenzung

Chris Froome (l) fährt seinem Teamkollegen Geraint Thomas (r) bei der Tour 2018 meistens hinterher.

Chris Froome hatte zu den ganz Großen der Tour aufschließen wollen, zu Anquetil, Merckx, Hinault und Indurain. Nach seinem Schwächeln in den Pyrenäen aber räumte er die Niederlage gegen seinen Sky-Kumpel Thomas ein. Er muss nun sogar um das Podium kämpfen. Von dpa


126 - 150 von 1108 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter