Mi., 12.07.2017

Turbulenter Tour-Einstand Durchwachsene Halbzeitbilanz bei Bora - «Alles transparent»

Weltmeister Peter Sagan flog nach seinem Check im Schlusssprint gegen Mark Cavendish in Vittel aus dem Rennen.

Die 104. Tour de France war für Bora-hansgrohe in der Tat die gern zitierte Berg- und Talfahrt. Dem Etappensieg von Weltmeister Sagan folgten herbe Rückschläge. Der vorläufige Tiefpunkt: die angebliche Doping-Affäre um den Ex-Fahrer Matzka. Von dpa

Mi., 12.07.2017

Etappenvorschau 12. Etappe: Erste Pyrenäen-Etappe mit sechs Anstiegen

Die 12. Etappe der Tour de France von Pau nach Peyragudes. Grafik: J. Reschke

Pau (dpa) - Die 104. Tour de France kommt in die Pyrenäen. Auf der 12. Etappe von Pau auf den 1580 Meter hohen Peyragudes müssen sechs Anstiege gemeistert werden. Nach La Planche des Belles Filles in den Vogesen steht am Donnerstag die zweite Bergankunft bevor. Von dpa


Mi., 12.07.2017

11. Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

11. Etappe : Das bringt der Tag bei der Tour de France

Die 11. Etappe ist vorerst die letzte Chance für die Sprinter. Marcel Kittel winkt bei einem Massensprint der fünfte Tagessieg bei der Tour 2017. Die Konkurrenz ist derzeit machtlos gegen seine wuchtigen Sprints. Von dpa


Di., 11.07.2017

Tour de France Degenkolb: Abreise bei Anruf aus der Heimat

John Degenkolb kennt keine Schmerzen.

Mit höllischen Schmerzen hat sich John Degenkolb nach dem Sturz in Vittel durch die erste Tour-Woche gekämpft. Aufgeben kam aber nicht in Frage. Nur ein Grund könnte ihn zum Ausstieg aus der Tour bewegen: Die Geburt seiner Tochter. Von dpa


Di., 11.07.2017

13. Etappensieg des Deutschen Kittel gewinnt 10. Etappe der Tour de France

Marcel Kittel (M) gewinnt die 10. Etappe der Tour de France mit Abstand vor der Konkurrenz.

Mit seinem vierten diesjährigen Tour-Etappensieg hat Marcel Kittel Ex-Profi Erik Zabel überflügelt. Der Erfurter führt jetzt die deutsche Rangliste nach Siegen gerechnet mit insgesamt 13 Tageserfolgen an. Von dpa


Di., 11.07.2017

Etappenvorschau 11. Etappe: Letzte Sprinter-Chance vor den Pyrenäen

Die 11. Etappe der Tour de France von Eymet nach Pau. Grafik: J. Reschke

Pau (dpa) - Die 104. Tour de France nähert sich den Pyrenäen. Doch bevor es in die Berge geht, winkt den Sprintern um Seriensieger Marcel Kittel auf der 11. Etappe eine weitere Chance. Über 203,5 Kilometer geht es am Mittwoch von Eymet nach Pau. Von dpa


Di., 11.07.2017

10. Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

Sprinter Marcel Kittel will das Grüne Trikot verteidigen.

Auf der 10. Etappe der Tour fährt Supersprinter Marcel Kittel um seinen vierten diesjährigen Etappensieg. Triumphiert er erneut in Bergerac hat er den deutschen Rekord des Ex-Profis Erik Zabel geknackt. Bisher liegen beide mit jeweils 12 Erfolgen gleichauf. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Tour de France Bora-Kapitän Majka steigt aus - «Kann kaum atmen»

Rafal Majka war bei Bora-hansgrohe als Mann für das Gesamtklassement vorgesehen.

Périgueux (dpa) - Der als Kapitän gestartete Pole Rafal Majka vom deutschen Rad-Team Bora-hansgrohe muss nach seinem Sturz am Sonntag bei der Tour de France das Rennen beenden. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Fahrer klagen an Tour brutal: Viele Knochenbrüche im Peloton

Ein Polizist leistete dem schwer gestürzten Richie Porte Erste Hilfe.

Bei der Frankreich-Rundfahrt vergeht kaum ein Tag ohne dramatische Stürze. Ob Mitfavorit Richie Porte, Alejandro Valverde oder Ex-Weltmeister Mark Cavendish - für viele Stars endet die Tour mit schlimmen Brüchen im Krankenhaus. Die Kritik wächst. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Etappenvorschau 10. Tour-Etappe: Wieder etwas für die Sprinter

Die 10. Etappe der Tour de France von Périgeux nach Bergerac. Grafik: J. Reschke

Bergerac (dpa) - Nach dem ersten Ruhetag der 104. Tour de France könnten am Dienstag auf der 10. Etappe von Périgueux nach Bergerac wieder die Sprinter an der Reihe sein. Der im Moment überragende Sprinter Marcel Kittel spekuliert auf seinen vierten Etappenerfolg. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Tour de France Kittel: Radsport Gratwanderung zwischen «Leben und Tod»

Marcel Kittel rechnet sich in den kommenden Tagen weitere Chancen auf Tagessiege aus.

Périgueux (dpa) - Der dreimalige Tour-Etappensieger Marcel Kittel erlebt den Radsport als Gratwanderung. «Es gibt keine andere Sportart, in der die Balance zwischen Leben und Tod so gegeben ist», sagte der 29 Jahre alte Erfurter am ersten Ruhetag der 104. Tour de France in Périgueux. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Tour de France Froome gegen Aru - Favoriten-Duell mit fiesen Tricks

Chris Froome (l) hatte die Konkurrenz immer unter Kontrolle.

Die Tour ist in diesem Jahr umkämpft wie selten. Im Eifer des Gefechts versuchen es manche Kandidaten auch mit unlauteren Mitteln. Kritik kam dafür zunächst nicht vom leidtragenden Spitzenreiter Froome, sondern von anderen Fahrern. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Dramatische Unfälle Tony Martin zu Tour-Stürzen: «Kein schöner Anblick»

Tony Martin sieht sich selbst als vorsichtigen Fahrer.

Saint-Julien-de-Crempse (dpa) - Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat bestürzt auf die dramatischen Unfälle bei der 104. Tour de France reagiert und leichte Kritik an den Veranstaltern geübt. Von dpa


Mo., 10.07.2017

Ire Daniel Martin betroffen Kritik an Tour-Veranstaltern: «Bekommen, was sie wollten»

Daniel Martin kam bei dem Sturz von Richie Porte auch zu Fall.

Perigueux (dpa) - Nach den schlimmen Stürzen bei der 104. Tour de France hat der Ire Daniel Martin die Organisatoren harsch kritisiert. Von dpa


So., 09.07.2017

«Tut mir weh, das zu sehen» Froome dominiert und leidet mit Porte

Richie Porte wird auf einer Trage in den Krankenwagen transportiert.

Ein schlimmer Sturz des Australiers Richie Porte bei Tempo 80 schockt die Tour de France. Auch sonst überschlagen sich auf der Königsetappe die Ereignisse. Der Italiener Aru erweist sich als unfairer Fahrer, Titelverteidiger Froome hat trotzdem alles im Griff. Von dpa


So., 09.07.2017

Schlüsselbeinbruch Thomas gibt Tour nach Sturz auf

Geraint Thomas hatte zum Tour-Auftakt das Gelbe Trikot getragen.

Chambéry (dpa) - Radprofi Geraint Thomas, erster Träger des Gelben Trikots bei der Tour de France, hat das Rennen am Sonntag aufgegeben. Der Waliser, einer der wichtigsten Helfer des dreimaligen Toursiegers Chris Froome im Team Sky, war auf der Abfahrt vom Col de Bich gestürzt. Von dpa


So., 09.07.2017

Erstversorgung Gummibärchen Hitze macht Tour-Peloton zu schaffen

Beim Team Bora-hansgrohe kümmert sich Mannschaftsarzt Jan-Niklas Droste um die Fahrer.

Chambéry (dpa) - Die Hitze, der Stress, die körperlichen Anstrengungen: Die Körper der Athleten bei der Tour de France sind im Ausnahmezustand. Die Regeneration ist das A und O. Von dpa


So., 09.07.2017

Etappenvorschau 9. Etappe: Großes Spektakel in den Alpen

Die 9. Etappe der Tour de France von Nantua nach Chambéry. Grafik: J. Reschke

Chambery (dpa) - Vor dem Ruhetag am Montag wartet auf das Peloton bei der Tour de France noch die Königsetappe in den Alpen. Wer von den Favoriten auf den 181,5 Kilometern von Nantua nach Chambery einen schlechten Tag hat, kann den Gesamtsieg abschreiben. Von dpa


So., 09.07.2017

9. Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

Chris Froome hat in der Gesamtwertung zwölf Sekunden Vorsprung.

Dreimal «Hors Catégorie» steht im Routenplan der neunten Tour-Etappe und sagt damit alles über das Profil aus. Die drei Bergwertungen der höchsten Stufe dürften einen ersten Hinweis geben, wer in diesem Jahr um den Toursieg mitkämpft. Von dpa


Sa., 08.07.2017

Tour de France Buchmann schnuppert am Gelben Trikot - Froome weiter in Gelb

Auch auf der neunten Etappe wird Chris Froome das Gelbe Trikot tragen.

Emanuel Buchmann vom Bora-hansgrohe-Team fährt in einer Ausreißergruppe und ist virtuell Träger des Gelben Trikots. Aber seine kühnsten Träume platzen: Im Ziel ist Calmejane nach der zweiten Bergetappe der Schnellste, Froome verteidigt sein Gelbes Trikot. Von dpa


Sa., 08.07.2017

Achte Etappe Das bringt der Tag bei der Tour de France

Achte Etappe : Das bringt der Tag bei der Tour de France

Die achte Etappe führt das Peloton am Samstag ins Département Jura. Mit drei Bergwertungen gibt es ein Warm-up für die schwere Königsetappe am Sonntag. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Zabel-Rekord eingestellt Kittel siegt mit Millimeter-Vorsprung bei 7. Etappe

Marcel Kittel feierte bei der diesjährigen Tour de France bereits seinen dritten Etappensieg.

Massensprint gleich Etappensieg für Marcel Kittel: Diese Gleichung geht zur Zeit bei der Tour de France immer auf. Der Erfurter holt seinen dritten Tagessieg und schließt zum zwölf Mal erfolgreichen deutschen Rekordhalter Erik Zabel auf. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Etappenvorschau 8. Etappe: Aufwärmen der Kletterer vor Alpen-Kräftemessen

Die 8. Etappe der Tour de France von Doles nach Station des Rousses. Grafik: J. Reschke

Station des Rousses (dpa) - Nach den Sprintern rücken bei der Tour de France wieder die Bergspezialisten in den Vordergrund. Die achte Etappe über 187,5 Kilometer von Dole hinauf zur Station des Rousses ist dabei ein erster Vorgeschmack auf das, was die Fahrer am Sonntag in den Alpen erwartet. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Bester Deutscher der Tour Edelhelfer Buchmann auf dem Radar der Stars

Kletterspezialist Emanuel Buchmann hat sich auch enorm im Zeitfahren verbessert.

Wenn es bei der Tour de France am Wochenende in die Berge geht, richten sich aus deutscher Sicht die Blicke auf Emanuel Buchmann. Der Youngster ist auf dem Weg zu einem Top-Rundfahrer. Vor einigen Wochen hat er sogar mal Chris Froome abgehängt. Von dpa


Fr., 07.07.2017

Tour-Aus des Weltmeisters Sagans Teamchef: Nach Urteilsbegründung «nächste Schritte»

Der slowakische Rad-Weltmeister Peter Sagan vom deutschen Bora-hansgrohe-Team war von der Tour ausgeschlossen worden.

Raubling (dpa) - Die Affäre um den von der 104. Tour de France ausgeschlossenen Radprofi Peter Sagan ist noch nicht ausgestanden. Von dpa


1476 - 1500 von 1915 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.