Fr., 28.08.2020

107. Frankreich-Rundfahrt «Rote Zone» Nizza - Corona-Angst begleitet Tour de France

Geht als Titelverteidiger in die Tour de France: Egan Bernal aus Kolumbien vom Team Ineos.

Die steigenden Corona-Infektionszahlen haben die Veranstalter der Tour de France zu weiteren Einschränkungen bei den Zuschauern gezwungen. Am Samstag soll die 3484,2 Kilometer lange Reise beginnen. Ob der Tross tatsächlich Paris erreicht? Von dpa

Fr., 28.08.2020

Frankreich-Rundfahrt Die wichtigsten Corona-Maßnahmen bei der Tour de France

Es gibt etliche Corona-Maßnahmen bei der Tour de France.

Nizza (dpa) - Wenn am Samstag in Nizza die 107. Tour de France beginnt, sind Zuschauer erlaubt. Es gibt aber einige Beschränkungen und strikte Regeln für alle Beteiligten. Von dpa


Fr., 28.08.2020

Tour de France Primoz Roglic: Vom Skispringer zum Tour-Favoriten

Jumbo-Visma-Kapitän Primoz Roglic rechnet sich gute Chancen auf den Tour-Sieg aus.

Es ist eine verrückte Karriere, die Primoz Roglic hinlegt. 2007 war er noch Junioren-Weltmeister im Skispringen. Nach einem Sturz wechselte er das Metier und will nun wieder nach ganz oben. Bei der Tour ist der Slowene der Top-Favorit. Helfen soll ihm Tony Martin. Von dpa


Fr., 28.08.2020

Frankreich-Rundfahrt Das ABC zur 107. Tour de France

Der Kolumbianer Egan Bernal gewann 2019 die Tour de France.

Nizza (dpa) - Am Samstag beginnt für die Radprofis in Nizza die 107. Tour de France. Das ABC der Frankreich-Rundfahrt: Von dpa


Fr., 28.08.2020

Tour de France 1. Etappe: Chance für die Sprinter auf der Strandpromenade

Die 1. Etappe der Tour de France führt am Samstag über 156 Kilometer von Nizza nach Nizza.

Nizza (dpa) - Zumindest der Auftakt der 107. Tour de France bietet den Sprintern eine der wenigen Chancen. Mit Start und Ziel in Nizza wartet eine 156 Kilometer lange Schleife auf die Fahrer. Von dpa


Do., 27.08.2020

Tour de France Corona-Befunde: Lotto-Team schickt vier Personen nach Hause

Vor dem Tour-Start hat das Team Lotto-Soudal mehrere Personen wegen «nicht negativer» Coronatests aus dem Betreuerstab genommen.

Nizza (dpa) - Zwei Tage vor dem Start der Tour de France in Nizza hat das Team Lotto-Soudal der deutschen Radprofis John Degenkolb und Roger Kluge zwei Personen wegen «nicht negativer» Coronatests aus dem Betreuerstab genommen. Von dpa


Do., 27.08.2020

Frankreich-Rundfahrt Alarmstufe Rot bei der Tour - Jeder Tag kann der letzte sein

Das Team Bora-hansgrohe beim Training vor dem Start der 107. Tour de France.

Die Infektionszahlen steigen weiter an. Trotzdem soll im Risikogebiet an der Côte d'Azur am Samstag der Startschuss zur Tour de France mit Zuschauern erfolgen. Ob der Tross tatsächlich nach 3484,2 Kilometern Paris erreicht? Sportlich stehen Bernal und Roglic im Blickpunkt. Von dpa


Do., 27.08.2020

Frankreich-Rundfahrt Die Tour und Doping - Corona-Pause als Chance für Betrüger?

Pharmakologe und Doping-Experte: Fritz Sörgel.

Der letzte schwerwiegende Dopingfall bei der Tour liegt acht Jahre zurück. Die Experten bleiben aber skeptisch. Wurde womöglich auch die Corona-Zwangspause zu Betrügereien genutzt? Die Rad-Branche widerspricht und gibt sich geläutert. Von dpa


Do., 27.08.2020

107. Tour de France Tony Martin: Absage schwebt wie ein Damoklesschwert über uns

Kritisiert den Radsport-Weltverband UCI: Tony Martin.

Es ist bereits seine zwölfte Tour de France - und Tony Martin hat noch lange nicht genug. Seinen Vertrag hat er gerade um weitere zwei Jahre verlängert, sogar eine Karriere à la Jens Voigt kann er sich vorstellen. Vorher zählt das Gelbe Trikot für Teamkollege Roglic. Von dpa


Do., 27.08.2020

107. Frankreich-Rundfahrt Stürze bei der Tour: Schachmann erwartet «Gemetzel»

Befürchtet bei der Tour de France schlimme Stürze: Maximilian Schachmann.

Nizza (dpa) - Der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann befürchtet auch bei der Tour de France wieder schlimme Stürze. «Die vorangegangen Ausgaben der Tour haben ja schon gezeigt, dass wir eher mit einem Gemetzel rechnen sollten», sagte der 26-Jährige der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Von dpa


Do., 27.08.2020

Corona-Krise Tony Martin befürchtet einen Tour-Abbruch

Tony Martin nimmt die Tour de France zum zwölften Mal in Angriff.

Nizza (dpa) - Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin würde die Tour de France lieber ohne Zuschauer fahren und befürchtet wegen der Corona-Krise einen vorzeitigen Abbruch des Rennens. Von dpa


Do., 27.08.2020

Frankreich-Rundfahrt Die Tour-Favoriten: Vom Jungstar bis zum Pechvogel

Titelverteidiger bei der Tour de France: Der Kolumbianer Egan Bernal.

Die Frankreich-Rundfahrt verspricht Spannung. Titelverteidiger Bernal ist in der Favoritenrolle, ließ aber zuletzt Souveränität vermissen. Stark war bislang Roglic. Auch Frankreichs Pinot und Deutschlands Hoffnungsträger Buchmann könnten eine gewichtige Rolle spielen. Von dpa


Mi., 26.08.2020

Bora-Sprinter Ackermann holt EM-Bronze im Straßenrennen - Nizzolo vorn

Pascal Ackermann holte in Plouay Bronze.

Plouay (dpa) - Der deutsche Topsprinter Pascal Ackermann hat wie im Vorjahr Bronze im EM-Straßenradrennen geholt. Der Pfälzer musste sich nach 177,45 Kilometern mit Start und Ziel in Plouay nur ganz knapp dem italienischen Sieger Giacomo Nizzolo und dem Franzosen Arnaud Demare geschlagen geben. Von dpa


Mi., 26.08.2020

Frankreich-Rundfahrt 107. Tour: Corona-Tests, Sturzgefahr und Buchmanns Traum

Im Vorjahr gewann der Kolumbianer Egan Bernal in Paris das Gelbe Trikot.

3484,2 Kilometer von Nizza nach Paris - und das in Zeiten von Corona. Die Frankreich-Rundfahrt wird eine Herausforderung für die Organisatoren wie für die Fahrer. Zuschauer sind erlaubt, trotz der zuletzt stark ansteigenden Infektionszahlen. Von dpa


Mi., 26.08.2020

Frankreich-Rundfahrt Positiv? Negativ! - Tour droht das große Corona-Testchaos

Ralph Denk ist der Teammanager des Radsportteams Bora-hansgrohe.

Mehr als 2500 Corona-Tests werden bei der Tour de France durchgeführt. Rad-Manager Ralph Denk zweifelt die Genauigkeit der noch jungen Kontrollverfahren an und befürchtet schlimme Auswirkungen. Sein Team war bereits betroffen. Von dpa


Mi., 26.08.2020

107. Frankreich-Rundfahrt Deutsche Tour-Fahrer: Sturzopfer, Altstar und Ex-Weltmeister

Hat durch seinen Sturz wichtige Trainingstage verloren: Emanuel Buchmann.

Zwölf deutsche Radprofis nehmen an der 107. Tour de France teil. Die größten Hoffnungen ruhen auf Buchmann, der nach Platz vier im Vorjahr nun auf das Podium will. Sprintsiege wie zu Greipels besten Zeiten sind eher unwahrscheinlich. Tony Martin muss viel schuften. Von dpa


Mi., 26.08.2020

Tour de France Ex-Weltmeister Martin verlängert bei Jumbo-Visma bis 2022

Hat seinen Vertrag beim Team Jumbo-Visma verlängert.

Nizza (dpa) - Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seinen Vertrag beim niederländischen Radrennstall Jumbo-Visma kurz vor der Tour de France bis 2022 verlängert, teilte die Mannschaft mit. Von dpa


Di., 25.08.2020

107. Frankreich-Rundfahrt Lädiert ins Risikogebiet: Buchmann mit Fragezeichen zur Tour

Hat durch seinen Sturz wichtige Trainingstage verloren: Emanuel Buchmann.

Am Mittwoch reist der deutsche Radstar Buchmann nach Frankreich - ins Risikogebiet, wie das RKI die Region um Nizza einstuft. Sorgen bereitet dem Vorjahresvierten eher die Sturzverletzung. Das Ziel Podium wäre für Teamchef Denk inzwischen ein «Sechser im Lotto». Von dpa


Di., 25.08.2020

107. Frankreich-Rundfahrt So läuft die Tour de France im TV

Ab Samstag können sich deutsche Radsportfans wieder auf spektakuläre Live-Bilder von der Tour de France freuen.

Nizza (dpa) - Mit zwei Monaten Corona-Verspätung startet die Tour de France am 29. August in Nizza. Die Radsport-Fans können die 107. Frankreich-Rundfahrt erneut komplett kostenlos schauen. Von dpa


Di., 25.08.2020

Radprofi positiv getestet Corona-Fall bei Bora-hansgrohe - Aus bei Bretagne Classic

Hat in seinem Team einen Corona-Fall zu beklagen: Bora-hansgrohe-Teamchef Ralph Denk.

Plouay (dpa) - Nach einem Corona-Fall im Team hat der deutsche Radrennstall Bora-hansgrohe seine Mannschaft beim Eintagesrennen Bretagne Classic zurückgezogen. Das teilte die Mannschaft mit. Von dpa


Di., 25.08.2020

Fahrerprotest wird lauter Nach Evenepoel, Jakobsen & Co.: Auch Tour drohen Stürze

Der heftige Sturz von Fabio Jakobsen (l) bei der Polen-Rundfahrt sorgte für heftige Kritik aus den Fahrerkreisen.

Bergab-Sprints bei Tempo 80, rasante Abfahrten auf Schotterstraßen oder glitschige Kopfsteinpflaster-Passagen - das Spektakel gehört längst zum Radsport dazu. Oftmals auf Kosten der Fahrer, deren Protest lauter wird. Von dpa


Di., 25.08.2020

Hintergrund Die deutschen Teilnehmer bei der 107. Tour de France

Deutsche Hoffnung auf einen Platz auf dem Podium bei der 107. Tour de France: Emanuel Buchmann.

Nizza (dpa) - Zwölf deutsche Radprofis gehen am 29. August bei der 107. Tour de France in Nizza an den Start. Von dpa


Mo., 24.08.2020

107. Frankreich-Rundfahrt Buchmann und Schachmann können bei Tour de France starten

Gehen an den Start der 107. Tour de France: Maximilian Schachmann (l) und Emanuel Buchmann.

Trotz der Sturzverletzungen kann Emanuel Buchmann bei der Tour starten. Ob sein Ziel Podium noch realistisch ist, bleibt fraglich. Auch Kollege Maximilian Schachmann ist dabei - trotz eines Schlüsselbeinbruchs. Von dpa


Mo., 24.08.2020

Titelkämpfe in Plouay Rad-EM: Brennauer knapp an einer Medaille vorbei

Verpasste in Plouay nur knapp eine EM-Medaillen: Lisa Brennauer.

Plouay (dpa) - Einen Tag nach ihrem Sieg bei der deutschen Meisterschaft hat Lisa Brennauer eine Medaille bei den Straßenrad-Europameisterschaften im Einzelzeitfahren knapp verpasst. Von dpa


Mo., 24.08.2020

107. Tour de France Wenn der Busfahrer positiv ist: Die Tour in Corona-Zeiten

«Diese Tour wird ein Symbol der Wiedergeburt und des wirtschaftlichen Aufschwungs sein», verspricht Tourchef Christian Prudhomme.

Die Infektionszahlen steigen seit Wochen wieder, und trotzdem soll die Tour de France durchs Land rollen - mit Zuschauern! Dafür sind strikte Regeln nötig. Der Sport zum Anfassen schottet sich ab. Es wird viel getestet, und eine Maske gehört in jede Tasche. Von dpa


226 - 250 von 2263 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.