Mo., 09.07.2018

Clever ooder unfair? Weltmeister Sagan zurück «in seinem Königreich»

Clever ooder unfair?: Weltmeister Sagan zurück «in seinem Königreich»

John Degenkolb muss weiter auf seinen ersten Etappensieg bei der Tour de France warten. In La Roche-sur-Yon durchkreuzt Weltmeister Sagan seine Hoffnungen mit Brachialgewalt - und sorgt gleich für den ersten Einsatz des Video-Schiedsrichters. Diesmal gab es keine Bestrafung. Von dpa

Mo., 09.07.2018

Teamzeitfahren Das bringt die dritte Etappe der 105. Tour de France

Die BMC-Mannschaft gilt als Mitfavorit beim Teamzeitfahren.

Teamzeitfahren Von dpa


So., 08.07.2018

Greipel Vierter Sagan gewinnt 2. Etappe - Degenkolb-Team protestiert

Jubelt über seinen Etappensieg bei der Tour de France: Peter Sagan aus der Slowakei vom Team Bora-Hansgrohe.

Erneute Stürze und ein offensichtlich langwieriger Protest: Der Etappensieg des dreimaligen Weltmeisters Peter Sagan war von besonderen Turbulenzen begleitet. Von dpa


So., 08.07.2018

Tour de France Früh unter Druck: Froome wieder zu Fuß - Zabel schuldlos

Tour-Favorit Chris Froome (r) landete in einem Straßengraben.

Die Tour de France 2018 beginnt nicht gut für Chris Froome. Nach seinem Sturz ist der Titelverteidiger schon früh unter Druck und im Hintertreffen. Froome gibt sich aber noch entspannt - und Rick Zabel keine Schuld am Sturz. Von dpa


So., 08.07.2018

182,5 Kilometer Das bringt die zweite Etappe der 105. Tour de France

Die zweite Etappe der Tour de France verläuft über 182,5 Kilometer flach von Mouilleron-Saint-Germain nach La Roche-sur-Yon.

182,5 Kilometer Flachland Von dpa


Sa., 07.07.2018

Tour de France Kittel zum Tour-Auftakt Dritter - Gaviria siegt

Fernando Gaviria gewinnt die erste Etappe im Sprint. Marcel Kittel (l) wird Dritter.

Schon zum Auftakt spielt die Tour de France verrückt. Vorjahressieger Froome stürzt und verliert Zeit. Einigen Mitfavoriten ergeht es nicht besser. Den Tagessieg sichert sich ein Neuling, der Weltmeister Sagan und Topsprinter Kittel in den Schatten stellt. Von dpa


Sa., 07.07.2018

Sicherheit bei der Tour Froome-Teamkollege Thomas appelliert an Fans

Der Brite Chris Froome war bei der Teampräsentation ausgepfiffen worden.

Fontenay-le-Comte (dpa) - Trotz der Anfeindungen bei der Fahrervorstellung hofft Radprofi Geraint Thomas auf einen respektvollen Umgang der Zuschauer mit seinem Sky-Teamkollegen Chris Froome. Von dpa


Sa., 07.07.2018

Frankreich-Rundfahrt 105. Tour der France gestartet - 176 Radprofis dabei

Marcel Kittel hat zum Tour-Auftakt die Chance auf das Gelbe Trikot.

Noirmoutier (dpa) - Auf der Atlantikinsel Noirmoutier ist die 105. Tour de France gestartet worden. Insgesamt 176 Radprofis nahmen um 11.10 Uhr die erste Etappe in Angriff. Der Tagesabschnitt endet nach 201 Kilometern in Fontenay-le-Comte. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Tour de France Sagan zum Fall Froome: «Möchte nicht in seiner Haut stecken»

«Ich möchte nicht in seiner Haut stecken», sagt Peter Sagan über Chris Froome.

Cholet (dpa) - Auch der dreimalige Weltmeister Peter Sagan macht sich einen Tag vor dem Start der 105. Tour de France Gedanken über den umstrittenen Freispruch für seinen Konkurrenten Chris Froome. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Doping-Eklat Tour-Skandal 1998 - Festina-Affäre liegt 20 Jahre zurück

1998 sorgte der Festina-Dopingskandal für Aufsehen.

Am Sonntag vor 20 Jahren schüttelte der sich anbahnende Festina-Skandal die Tour de France gehörig durcheinander. Die Affäre war allerdings nur der Anfang des Doping-Grauens der Folgejahre. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Wegen Froome-Affäre Degenkolb fürchtet bei der Tour «Nebenkriegsschauplätze»

Will ersten Tour-Etappensieg: Trek-Profi John Degenkolb. Archivbild

Seiner sechsten Tour de France schaut John Degenkolb zuversichtlich entgegen. Sein erster Etappensieg bleibt das große Ziel. Doch fürchtet der Radprofi um die Sicherheit der Fahrer. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Tour-Starter Katusha verlängert Verträge von Zabel und Politt

Rick Zabel verlängerte seinen Vertrag beim Team Katusha Alpecin.

Nourmoutier (dpa) - Der Radrennstall Katusha Alpecin hat einen Tag vor Beginn der Tour de France Vertragsverlängerungen mit den deutschen Profis Rick Zabel und Nils Politt angekündigt. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Nach Salbutamol-Affäre Martin-Kritik an UCI im Fall Froome: «Schande für den Sport»

Erneuerte seine Kritik an der UCI: Tony Martin.

Berlin (dpa) - Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat den Radsport-Weltverband UCI erneut für den Umgang mit der Salbutamol-Affäre von Tour-de-France-Sieger Christopher Froome scharf kritisiert. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Nach Freispruch Froome: «Dem Gelben Trikot nie Schande machen»

Christopher Froome: «Irgendein Rennen durch Lüge zu gewinnen, wäre für mich eine persönliche Niederlage.»

Paris (dpa) - Kurz vor dem Start der Tour de France hat der vom Doping-Verdacht freigesprochene Vorjahressieger Chris Froome seine Aufrichtigkeit beteuert. Von dpa


Do., 05.07.2018

Tour-de-France-Vorschau «Le Kaiser» Kittel und Reizfigur Froome im Mittelpunkt

Chris Froome wurde in der Salbutamol-Affäre freigesprochen.

Der nach seinem Freispruch vom Doping-Verdacht weiter angefeindete Froome und Topsprinter Kittel stehen im Fokus der am Samstag startenden 105. Tour de France. Kittel kann schon auf der ersten Etappe sein drittes Gelbes Trikot holen, stapelt zunächst aber tief. Von dpa


Do., 05.07.2018

Bora-Teamchef Denk zu Froome: «Froh, dass es kein Dopingfall ist»

Ralph Denk ist froh, dass der Fall Froome vor der Tour geklärt wurde.

Noirmoutier (dpa) - Der deutsche Teammanager Ralph Denk hat das Ende der Ermittlungen gegen Radstar Christopher Froome und auch den Freispruch positiv bewertet. Von dpa


Do., 05.07.2018

Elf Deutsche am Start Die deutschen Teilnehmer bei der 105. Tour de France

Tony Martin fährt bei der Tour de France 2018 im Team Katusha-Alpecin.

Berlin (dpa) - Elf deutsche Radprofis gehen am 7. Juli auf der Atlantikinsel Noirmoutier bei der 105. Tour de France an den Start. Angeführt wird die deutsche Fraktion von den Sprint-Assen Marcel Kittel und André Greipel sowie von Zeitfahr-Spezialist Tony Martin. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Freigesprochener Tour-Sieger Erster öffentlicher Auftritt Froomes in Frankreich

Freigesprochener Tour-Sieger: Erster öffentlicher Auftritt Froomes in Frankreich

Froomes Grenzüberschreitung soll geringer ausgefallen sein als angenommen. Die WADA macht einen «Ermessensspielraum» für den Freispruch geltend. Am Mittwoch stellt sich Froome in Frankreich der Öffentlichkeit - ohne Bodyguards. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Angaben Innenministerium 23.000 Polizisten schützen die Tour de France

23.000 Polizisten und Gendarmen sollen bei der Tour de France für Sicherheit sorgen.

Paris (dpa) - Zum Schutz des berühmten Radrennens Tour de France setzt Frankreich insgesamt 23.000 Polizisten und Gendarmen ein, teilte das Innenministerium in Paris mit. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Tour-Starter Froome ohne Bodyguards vor mehr als 100 Journalisten

Radrennfahrer Chris Froome hat in Saint-Mars-La-Reorthe einen Auftritt vor Medienvertretern.

Saint-Mars-La-Reorthe (dpa) - Nach der Ankunft des umstrittenen Chris Froome in Frankreich drängten sich am 4. Juli beim ersten öffentlichen Auftritt mehr als 100 Journalisten und 20 Kamerateams in der Turnhalle des Örtchens Saint-Mars-La-Reorthe. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Tour de France Deutsche Sprinter wollen Gelb und Etappensiege

«Mein Ziel ist wie in jedem Jahr, eine Etappe zu gewinnen», erklärte Marcel Kittel.

Die deutschen Top-Sprinter Marcel Kittel und André Greipel waren in den vergangenen Jahren stets Erfolgsgaranten bei der Tour de France. Auch bei der anstehenden 105. Frankreich-Rundfahrt wollen sie trotz namhafter Konkurrenz wieder zuschlagen. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Froome, Dumoulin und Co. Die Favoriten der 105. Tour de France

Der Niederländer Tom Dumoulin möchte gerne das Gelbe Trikot erobern.

Trotz allem: Chris Froome scheint auf dem Weg zu seinem fünften Tour-Triumph und damit wieder der Topfavorit zu sein. Allerdings ist die Konkurrenz stärker als sonst und der Brite schwächer, weil er den Giro in den Knochen hat und ein umstrittener Freispruch an ihm nagt. Von dpa


Di., 03.07.2018

Vorläufige Teilnehmerliste Elf deutsche Radprofis am Start der Tour de France

Tony Martin fährt bei der Tour de France 2018 im Team Katusha-Alpecin.

Berlin (dpa) - Elf deutsche Radprofis gehen nach der vorläufigen Teilnehmerliste am Samstag in Noirmoutier an den Start der 105. Tour de France. Für die Routiniers Marcus Burghardt (BORA-hansgrohe) und Tony Martin (Team Katusha Alpecin) ist es jeweils die zehnte Teilnahme an der Frankreich-Rundfahrt. Von dpa


Di., 03.07.2018

Frankreich-Rundfahrt «Abgekartetes Spiel» bei Froome? - Tour-Sieger unter Druck

Darf bei der Tour de France seinen Titel verteidigen: Der Brite Chris Froome.

Experten fordern von Weltverband UCI und WADA Aufklärung zum umstrittenen Froome-Freispruch. Die 105. Tour könnte für den Seriensieger aus Großbritannien zu einem Spießrutenlauf werden. Sicherheitshalber hat Froome einen Bodyguard engagiert. Von dpa


Mo., 02.07.2018

105. Frankreich-Rundfahrt Sunweb-Team mit Arndt und Geschke zur Tour

105. Frankreich-Rundfahrt: Sunweb-Team mit Arndt und Geschke zur Tour

Berlin (dpa) - Die deutschen Radprofis Simon Geschke (Freiburg) und Nikias Arndt (Buchholz) stehen wie im Vorjahr im Tour-Team der Sunweb-Mannschaft. Von dpa


276 - 300 von 1146 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter