Fr., 25.09.2020

Straßenrad-Weltmeisterschaft BDR-Team droht medaillenlose WM - Ganna auf Zeitfahr-Thron

Der Italiener Filippo Ganna fuhr in Imola am Schnellsten.

Erst Sonne, dann ein paar Regentropfen, dazu stets kräftiger Wind: Das Zeitfahren in Imola wird zu einer echten Wetterprobe. Während das deutsche Team weiter auf die erste Medaille warten muss, darf Gastgeber Italien den großen Triumph bejubeln. Von dpa

Fr., 25.09.2020

Straßenrad-WM Helfer, Sprinter, Kletterer: «Alleskönner» van Aert Favorit

Ein «Alleskönner» auf dem Rennrad: Wout van Aert.

Imola (dpa) - In den üblichen Radsport-Teams existiert eine strikte Rollenverteilung. Es gibt die Helfer, die Sprinter, die Bergfahrer oder die Zeitfahr-Spezialisten. Diese Gesetze hat der Belgier Wout van Aert inzwischen komplett außer Kraft gesetzt. Von dpa


Fr., 25.09.2020

Radsport Tour-Dritter Richie Porte wechselt 2021 zu Ineos

Richie Porte fährt im nächsten Jahr für das Team Ineos.

Imola (dpa) - Der britische Rad-Rennstall Ineos Grenadiers wird sein Team nach der deutlichen Niederlage bei der Tour de France noch einmal verstärken. Zum Jahr 2021 kommt unter anderem der Tour-Dritte Richie Porte zu den Briten, wie der Rennstall bekanntgab. Von dpa


Fr., 25.09.2020

Straßenrad-WM Gestürzte Dygert operiert - Risswunde im linken Bein

Auf dem Weg zu Gold kam die Amerikanerin Chloé Dygert von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Leitplanke.

Auf dem Weg zu Gold kommt die Amerikanerin Chloé Dygert von der Fahrbahn ab und stürzt über eine Leitplanke. Es folgen furchtbare Szenen. Das sportliche Ergebnis rückte in den Hintergrund. Von dpa


Fr., 25.09.2020

Straßenrad-WM in Imola Kein «Panzerwagen», kein Pogacar: WM-Zeitfahren völlig offen

Das WM-Zeitfahren findet ohne Tadej Pogacar (M.) statt.

31,7 Kilometer quälen - und Weltmeister werden! So lautet die Devise für die Rad-Stars rund um den Formel-1-Kurs von Imola. Die Deutschen dürften ohne Ex-Champ Martin nur eine Nebenrolle spielen. Von dpa


Do., 24.09.2020

Radsport Das muss man zur Straßenrad-WM in Imola wissen

Bei der Straßenrad-WM wird 2020 auf der Rennstrecke von Imola gefahren.

Imola (dpa) - Die Coronavirus-Pandemie hat den kompletten Kalender der Radsport-Profis durcheinandergewirbelt. Tour de France, Vuelta und Giro d'Italia haben neue Termine bekommen, zahlreiche Frühjahrsklassiker werden 2020 zu Herbstrennen. Von dpa


Mi., 23.09.2020

Straßenrad-WM in Imola Deutsches Rad-Team: Top-10-Platzierung als Ziel

Hofft bei der WM auf einen Top-Ten-Platz im Einzelzeitfahren: Lisa Brennauer.

Imola (dpa) - Die deutschen Frauen hoffen bei der Straßenrad-WM im italienischen Imola auf einen Auftaktcoup beim Einzelzeitfahren. Von dpa


Mi., 23.09.2020

Wirbel um Nairo Quintana Zwischen Doping-Razzia und Terminhatz: Rad-WM mit Reizfigur

Äußerte sich nach der Razzia bei der Tour: Radsport-Star Nairo Quintana.

Normalerweise ist die Straßenrad-WM ein Highlight, auf das Fahrer monatelang hinarbeiten. Doch 2020 ist alles anders. Immerhin vier Tage haben die Radsport-Verantwortlichen zwischen all den Top-Rennen freigeräumt. Und nun stören auch noch Nebengeräusche. Von dpa


Mi., 23.09.2020

Hinweise auf Doping Nach Razzia: Team Arkéa-Samsic bestätigt Anhörungen

Zwei Fahrer vom Team Arkéa-Samsic wurden als Zeugen von der Polizei befragt.

Marseille (dpa) - Nach der Razzia beim Radsportteam Arkéa-Samsic während der Tour de France hat der französische Rennstall die Anhörung von zwei Fahrern durch die Polizei bestätigt. Von dpa


Mi., 23.09.2020

Tour de France Verdächtige im vermuteten Doping-Fall wieder auf freiem Fuß

Doping-Fall bei der Tour de France? Zwei Personen sind wieder auf freiem Fuß.

Marseille (dpa) - Im vermuteten Doping-Fall bei der Tour de France sind zwei Verdächtige wieder auf freiem Fuß. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Marseille. Von dpa


Mi., 23.09.2020

Ex-Radweltmeister Bora-Teamchef Denk zu Sagan: Immer «Platz im Tour-Team»

Peter Sagan (M.) wird in Zukunft beim Team Bora-Hansgrohe eventuell eine kleinere Rolle bei der Tour de France spielen.

Raubling (dpa) - Der dreimalige Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan hat beim deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe eine Teilnahmegarantie für die Tour de France - auch wenn sich seine Rolle in den nächsten Jahren ändern könnte. Dies sagte Teamchef Ralph Denk der «Sport Bild». Von dpa


Mi., 23.09.2020

Bund Deutscher Radfahrer Das deutsche WM-Aufgebot für die Straßenrad-WM 2020

Gerade einmal vier Tage nach dem Ende der Tour de France beginnt in diesem Jahr auf der Rennstrecke in Imola die Straßenrad-WM.

Imola (dpa) - Gerade einmal vier Tage nach dem Ende der Tour de France beginnt in diesem Jahr die Straßenrad-WM. Von dpa


Mi., 23.09.2020

Radsport-Hoffnungsträger Maximilian Schachmann: «WM hat nicht an Wert verloren»

Vergleicht den WM-Parcours mit Start und Ziel auf der Autorennstrecke von Imola mit den Ardennen-Klassikern: Maxilian Schachmann.

Imola (dpa) - Der deutsche Radsport-Hoffnungsträger Maximilian Schachmann hält die Straßenrad-Weltmeisterschaften 2020 für genauso wichtig wie sonst. Von dpa


Di., 22.09.2020

Transfers Buchmann-Helfer Mühlberger verlässt Bora-hansgrohe

Wechselt 2021 zum spanischen Rennstall Movistar: Gregor Mühlberger aus Österreich.

Raubling (dpa) - Der deutsche Radprofi Emanuel Buchmann muss beim Team Bora-hansgrohe ab dem kommenden Jahr ohne seinen Helfer Gregor Mühlberger auskommen.  Von dpa


Di., 22.09.2020

Tour de France Dopingverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Razzia

Die französische Staatsanwaltschaft hat Vorermittlungen wegen eines Dopingverdachts bei der Tour de France aufgenommen.

Lange Zeit war es ruhiger um das Thema Doping im Radsport. Doch wenige Tage nach der Tour de France kommen Details zu einer Durchsuchung beim Team Arkéa-Samsic ans Licht. Die Polizei nahm zwei Menschen in Gewahrsam, es drohen sogar fünf Jahre Gefängnis. Von dpa


Di., 22.09.2020

Doping Kämna kontra Pauschal-Verdacht: «Ich glaube an den Radsport»

Lennard Kämna gewann bei der Tour de France eine Etappe.

Bremen (dpa) - Der deutsche Radprofi Lennard Kämna hat sich nach dem überraschenden Tour-Erfolg des 22-jährigen Slowenen Tadej Pogacar gegen einen pauschalen Doping-Verdacht bei seiner Sportart gewehrt. Von dpa


Di., 22.09.2020

Sicherheitsdebatte Schachmann kritisiert UCI: «Das ist unglücklich»

Maximilian Schachmann macht sich Sorgen um die Sicherheit im Radsport.

Imola (dpa) - Der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann ist mit den derzeitigen Sicherheitsvorkehrungen im Radsport unzufrieden und hat auch den Weltverband UCI kritisiert. Von dpa


Di., 22.09.2020

Straßenrad-WM Rad-Funktionär Zemke: Team hat sich «von selbst aufgestellt»

Soll für das WM-Straßenrennen als Kapitän des deutschen Teams fungieren: Maximilian Schachmann.

Imola (dpa) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hatte bei der Nominierung für die anstehenden Straßenrad-Weltmeisterschaften im italienischen Imola keine großen Auswahlmöglichkeiten. Von dpa


Mo., 21.09.2020

107. Tour de France Kampf gegen Zweifel: Pogacar als Anführer der jungen Wilden

Der Slowene Tadej Pogacar (M) gewann die Tour de France.

Mit dem Sieg bei der Tour de France kamen bei Tadej Pogacar auch die Doping-Fragen. Der Slowene ist bisher unauffällig und gilt als immenses Talent. Sein Umfeld lässt aber Spielraum für Skepsis. Von dpa


Mo., 21.09.2020

107. Frankreich-Rundfahrt Tour de France: Neue Generation und alte Leiden

Der Zweitplatzierte Primoz Roglic (l-r) (mit seinem Sohn Lev), Tour-Sieger Tadej Pogacar und der Drittplatzierte Richie Porte feiern auf dem Podium.

Paris (dpa) - Nach 3482,2 Kilometern ging die Tour de France in Paris zu Ende. Ein Erfolg für die Veranstalter in Zeiten von Corona. Von dpa


So., 20.09.2020

Tour de France «Super-Poga» als Sieger am Ziel - «Fühlt sich verrückt an»

Der Slowene Tadej Pogacar vom UAE Team Emirates feiert im gelben Trikot des Gesamtführenden seinen Sieg bei der Tour de France 2020.

Als zweitjüngster Tour-Gewinner hat Tadej Pogacar Radsport-Geschichte geschrieben. In Erinnerung bleibt ein großes Duell mit einer wundersamen Wendung und einem tragischen Zweiten Primoz Roglic. Die deutsche Fraktion spielt bei der slowenischen Party eine Nebenrolle. Von dpa


So., 20.09.2020

107. Tour de France Radstars zu Pogacar: «Geburt eines großen Champions»

Designierter Tour-Sieger: Tadej Pogacar.

Die Größen des Radsports sind von Tadej Pogacar begeistert. Für Eddy Merckx ist er «ein ganz Großer», Greg Lemond fühlt sich an seinen Coup von 1989 erinnert. Mit 21 Jahren und 365 Tagen ist er an der Spitze angekommen. Jünger war nur ein Toursieger: Henri Cornet 1904. Von dpa


So., 20.09.2020

107. Tour de France Kämna überstrahlt ernüchternde Bilanz - Greipel frustriert

Machte bei der Tour de France auf sich aufmerksam: Lennard Kämna.

Ein Etappensieg für Youngster Kämna, aber auch viele Enttäuschungen mussten die deutschen Fahrer bei der Tour de France einstecken. Kein Podium für Buchmann, kein würdiger Abschied für Greipel und keine Gelb-Party für Tony Martin. Von dpa


So., 20.09.2020

Nach Zeitfahr-Pleite «Werde weinen»: Roglic' Systemabsturz ab Kilometer 3324

Fassunngslos: Einen Tag vor Tour-Ende musste Primoz Roglic sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden wieder ausziehen.

Paris (dpa) - Primoz Roglic hatte immer einen Plan. Kühl, berechnend, kontrollierend - er sei ein Roboter auf dem Rennrad, war ihm bereits vorgeworfen worden. Von dpa


So., 20.09.2020

In Gelb nach Paris Fünf Fakten zu Tour-Patron Pogacar

Tadej Pogacar legte bei der Tour ein sensationelles Zeitfahren hin.

Tadej Pogacar war schon immer seiner Zeit voraus. Im vergangenen Jahr gewann er im Alter von 20 Jahren drei Etappen bei der Vuelta, nun sein Coup bei der Tour de France. Der Youngster lässt die Rekorde purzeln. Von dpa


76 - 100 von 2263 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.