Radsport
Mitfavorit Contador gibt bei der Tour de France auf

Andorra-Arcalis (dpa) - Der ehemalige Mitfavorit Alberto Contador hat bei der 103. Tour de France aufgegeben. Der spanische Gewinner der Frankreich-Rundfahrt von 2007 und 2009 stieg am Sonntag auf der neunten Etappe auf dem Weg zur Bergankunft nach Andorra-Arcalis nach rund 84 Kilometern vom Rad.

Sonntag, 10.07.2016, 14:41 Uhr aktualisiert: 10.07.2016, 18:46 Uhr
Alberto Contador musste die Tour de France 2016 frühzeitig beenden.
Alberto Contador musste die Tour de France 2016 frühzeitig beenden. Foto: Yoan Valat

Der 33-Jährige war bereits auf den ersten beiden Tagesabschnitten der Tour zweimal gestürzt. Zudem hatte der Tinkoff-Kapitän nach Auskunft seines sportlichen Leiters Sean Yates am Sonntagmorgen leichtes Fieber. Im Gesamtklassement lag Contador , der mit großen Ambitionen bei der Tour gestartet war, vor der Königsetappe in den Pyrenäen bereits 3:12 Minuten hinter Spitzenreiter Christopher Froome zurück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4150100?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nachrichten-Ticker