Streckenbesichtigung
Froome und Siutsou stürzen vor Giro-Prolog

Jerusalem (dpa) - Topfavorit Chris Froome und Konstantin Siutsou sind bei der Streckenbesichtigung des Prologs des 101. Giro d'Italia am Mittag in der Altstadt Jerusalems gestürzt.

Freitag, 04.05.2018, 14:16 Uhr aktualisiert: 04.05.2018, 14:20 Uhr
Chris Froome ist einer der großen Favotiten beim Giro d'Italia.
Chris Froome ist einer der großen Favotiten beim Giro d'Italia. Foto: Ariel Schalit

Während sich der Brite vom Sky-Team nur Schürfwunden zuzog, erwischte es den Weißrussen wesentlich schlimmer. Wie sein Team Bahrain-Merida mitteilte, musste Siutsou ins Krankenhaus gebracht werden und konnte nicht an den Start gehen. Der viermalige Tour-de-France-Sieger Froome kann wie vorgesehen starten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5709049?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nachrichten-Ticker