So., 05.08.2018

In San Sebastián Landa mit Wirbelbruch - Nasenbeinbruch bei Bernal

Zog sich eine schwere Verletzung zu: Movistar-Profi Mikel Landa (r).

Zog sich eine schwere Verletzung zu: Movistar-Profi Mikel Landa (r). Foto: Ion Alcoba Beitia

San Sebastián (dpa) - Der spanische Radprofi Mikel Landa hat sich bei einem Massensturz beim Klassiker von San Sebastián einen Wirbelbruch zugezogen.

Von dpa

Wie sein Rennteam Movistar am Sonntag bekanntgab, wird der 28-Jährige wegen eines gebrochenen Lendenwirbels eine Ruhepause von zwei bis drei Wochen einhalten müssen. Damit könnte seine Teilnahme an der Spanien-Rundfahrt infrage gestellt werden. Die Vuelta beginnt in knapp drei Wochen mit einem Prolog in Málaga.

Landa war nach dem Sturz am Samstag ebenso wie der Kolumbianer Egan Bernal (Sky) in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei dem 21 Jahre alten Bernal stellten die Ärzte einen Nasenbeinbruch sowie Gesichts- und Oberkiefer-Verletzungen fest.

Der Massensturz hatte sich 19 Kilometer vor dem Ziel an der Spitze des Feldes ereignet. Der Franzose Julian Alaphilippe (Team Quick-Step) gewann das Rennen über 229 Kilometer im Zielsprint vor dem Niederländer Bauke Mollema (Trek-Segafredo).



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5954137?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F