Erste Wildcards vergeben
Sprinter Greipel hofft auf Tour-Wildcard

Paris (dpa) – Top-Sprinter André Greipel hofft mit seinem neuen französischen Zweitliga-Team Arkéa-Samsic auf eine Wildcard für die vom 6. bis 28. Juli stattfindende 106. Tour de France.

Donnerstag, 10.01.2019, 12:53 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 12:56 Uhr
André Greipel soll für das Pro-Continental-Team Arkéa-Samsic Siege einfahren.
André Greipel soll für das Pro-Continental-Team Arkéa-Samsic Siege einfahren. Foto: Arne Dedert

Am Donnerstag benannte das Tour-Direktorium die ersten 20 Mannschaften, die in Brüssel an den Start gehen werden. Zwei restliche Startgenehmigungen werden «später vergeben», hieß es.

Die deutschen Teams Sunweb und Bora-hansgrohe mit dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan und dem Senkrechtstarter Maximilian Schachmann war als eines der 18 WorldTour-Teams automatisch qualifiziert.

Der 36 Jahre alte Greipel startet mit seiner Pro-Continental-Mannschaft vom 21. bis 27. Januar in Gabun in die neue Saison.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6309905?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nachrichten-Ticker