Nach Sturz in Katalonien
Radprofi Geschke droht lange Pause

Frankfurt/Main (dpa) - Dem von Stürzen geplagten Radprofi Simon Geschke könnte eine noch längere Zwangspause als ohnehin befürchtet drohen.

Mittwoch, 03.04.2019, 11:29 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 11:32 Uhr
2019 vom Sturzpech verfolgt: Simon Geschke.
2019 vom Sturzpech verfolgt: Simon Geschke. Foto: Daniel Karmann

Bei einem Sturz bei der Katalonien-Rundfahrt zog sich der 33 Jahre alte Geschke nicht nur einen Schlüsselbeinbruch zu, sondern erlitt auch vier gebrochene Rippen, wie er auf Twitter schrieb. Die Ausfallzeit des Profis vom CCC-Team von rund sechs Wochen könnte sich so noch einmal verlängern. «Die gute Nachricht: Es kann jetzt eigentlich nur noch besser werden», schrieb der Tour-de-France-Etappensieger des Jahres 2015 dazu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6515799?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nachrichten-Ticker