Polen-Rundfahrt
Nach zweitem Sturz in Polen: Delage nur leicht verletzt

Kattowitz (dpa) - Der am Freitag bei der Polen-Rundfahrt gestürzte französische Radprofi Mickael Delage ist bei dem Unglück nur leicht verletzt worden.

Samstag, 08.08.2020, 12:42 Uhr aktualisiert: 08.08.2020, 12:46 Uhr
Wurde bei einem Sturz nur leicht verletzt: Der französische Radprofi Mickael Delage.
Wurde bei einem Sturz nur leicht verletzt: Der französische Radprofi Mickael Delage. Foto: Daniel Karmann

Der Fahrer habe mehrere Hautabschürfungen erlitten, Untersuchungen hätten aber keine Knochenbrüche gezeigt, teilte Delages Team Groupama-FDJ per Twitter mit. Delage brauche nun ein paar Tage Ruhe. Wie ein Sprecher der Tour-Organisatoren sagte, habe er bereits am Freitagabend das Krankenhaus verlassen und sei nach Paris geflogen.

Delages Unfall war der zweite bei der Rundfahrt. Zuvor war der Niederländer Jakobsen im Zielsprint der ersten Etappe bei hoher Geschwindigkeit in die Absperrgitter gekracht und regungslos liegen geblieben. Der 23-Jährige war von seinem Landsmann Dylan Groenewegen abgedrängt worden. Jakobsen wurde zunächst ins künstliche Koma versetzt und musste sich einer fünfstündigen Operation unterziehen. Mittlerweile ist er wieder bei Bewusstsein.

© dpa-infocom, dpa:200808-99-91049/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7526504?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nachrichten-Ticker