Radsport
Niederländer van der Poel gewinnt erneut Titel bei Cross-WM

Ostende (dpa) - Der Niederländer Mathieu van der Poel hat zum dritten Mal in Serie den Titel bei den Cross-Weltmeisterschaften der Radprofis gewonnen.

Sonntag, 31.01.2021, 16:45 Uhr
Mathieu van der Poel hat zum dritten Mal in Serie den Titel bei der Cross-WM gewonnen.
Mathieu van der Poel hat zum dritten Mal in Serie den Titel bei der Cross-WM gewonnen. Foto: David Stockman

Der 26-Jährige setzte sich im belgischen Ostende vor Dauer-Rivale Wout van Aert aus Belgien durch und holte sich damit seinen insgesamt vierten WM-Titel in dieser Disziplin. Sein Vorsprung auf Van Aert betrug am Ende 37 Sekunden.

Der Belgier Toon Aerts komplettierte als Dritter das Podium. Sein Rückstand betrug auf der anspruchsvollen Strecke, die achtmal zu bezwingen war, 1:24 Minuten. Van Aert, der auf der Straße für Jumbo-Visma fährt, hat den Titel auch schon dreimal (2016, 2017, 2018) gewonnen.

Bei den Frauen hatte sich am Samstag Lucinda Brand aus den Niederlanden durchgesetzt. Annemarie Worst und Denise Betsema komplettierten den niederländischen Dreifacherfolg.

© dpa-infocom, dpa:210131-99-244895/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7793219?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F
Nachrichten-Ticker