Fr., 22.08.2014

Eishockey Eisbären nur mit Teilerfolg zum Auftakt der Champions League

Berlin (dpa) - Den Eisbären Berlin ist zum Start in die neue Champions Hockey League nur ein Teilerfolg geglückt.

Von dpa

Der Club aus der Deutschen Eishockey Liga ( DEL ) verlor sein Heimspiel gegen den tschechischen Meister PSG Zlin mit 3:4 (1:2, 1:1, 1:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen, holte aber wenigstens einen Punkt. Die Tore für den deutschen Rekordmeister erzielten Mark Bell (8.), Laurin Braun (39.) und Travis Mulock (43.).

Vor 6200 Zuschauern waren die Gäste zu Beginn klar besser. Bei den ersten beiden Gegentoren von Bebrich Kohler (4. Minute) und Ondrej Veseley (9.) hinterließ Berlins neuer Torhüter Petri Vehanen keinen guten Eindruck. Allerdings verhinderte der Finne anschließend mit zahlreichen guten Paraden einen wesentlich höheren Rückstand, auch wenn er noch im zweiten Drittel das zwischenzeitliche 1:3 durch Zdenek Okal (34.) hinnehmen musste.

Nach dem 3:3 im Schlussdurchgang waren die Eisbären das tonangebende Team, doch der Siegtreffer gelang ihnen nicht mehr. Die Entscheidung im Shoot-out für Zlin erzwang Kohler. Bereits am Samstag geht es für die Eisbären mit einem Auswärtsspiel in der Schweiz beim HC Fribourg-Gotteron weiter.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2689649?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F