Eishockey
Reindl fordert bei U20-WM mindestens Rang acht

München (dpa) - DEB-Präsident Franz Reindl hat den deutschen Eishockey-Junioren für die U20-Weltmeisterschaft in Kanada eine klare Zielsetzung mit auf den Weg gegeben.

Freitag, 26.12.2014, 15:42 Uhr aktualisiert: 26.12.2014, 15:46 Uhr
Franz Reindl fordert von den Junioren mindestens WM-Rang Nummer acht. Foto: Andreas Arnold
Franz Reindl fordert von den Junioren mindestens WM-Rang Nummer acht. Foto: Andreas Arnold Foto: dpa

«Mit unseren Top-Talenten sollte man sich das Ziel Top acht schon setzen. Das kann man auch erreichen», sagte der 60-Jährige vor den Titelkämpfen, die vom 26. Dezember bis zum 5. Januar 2014 in Nordamerika stattfinden. Das deutsche Team bestreitet sein erstes Spiel in der Vorrunden-Gruppe A am Samstag in Montreal gegen Gastgeber Kanada . Außerdem bekommt es das Team von Bundestrainer Pat Cortina mit den USA, der Slowakei und Finnland zu tun.

Cortina, der auch das A-Team trainiert, steht bei der WM nach der verpassten Olympia-Qualifikation unter besonderer Beobachtung. Sein Vertrag läuft im kommenden Jahr aus, er muss bei der Junioren-WM Erfolge liefern. «Die fließt mit ein. Er hat die Verantwortung», sagte Reindl .

Der deutsche WM-Kader umfasst 20 Feldspieler und drei Torhüter. Die meisten Akteure stellt der österreichische Club Red Bull Salzburg, der durch den EHC München enge Verbindung nach Deutschland hält.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2964044?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker