Boxen
Muhammad Ali nach Krankenhausbehandlung wieder zu Hause

Louisville (dpa) - Nach einer Nacht im Krankenhaus ist Muhammad Ali wieder zu Hause. Die Boxlegende sei wieder entlassen worden, nachdem sie das zweite Mal innerhalb weniger Tage behandelt worden war, berichtete «The Courier-Journal».

Freitag, 16.01.2015, 21:46 Uhr aktualisiert: 16.01.2015, 21:48 Uhr

Ali hat seit Jahren gesundheitliche Probleme, auch Weihnachten und Silvester hatte er im Krankenhaus verbracht. Der Lokalzeitung aus Alis Heimatstadt Louisville ( Kentucky ) zufolge will er am Samstag, seinem 73. Geburtstag, ein Basketballspiel an der Universität von Louisville sehen. Er sei sehr dankbar für all die guten Wünsche, die ihm im Krankenhaus erreicht hätten.

Ali hatte sich für 17 Tage wegen einer Harnwegsentzündung im Krankenhaus behandeln lassen müssen und war vor einer Woche entlassen worden. Am Donnerstag war er zur Nachsorge der Therapie noch einmal ins Krankenhaus gekommen. Der dreifache Boxweltmeister gehört zu den bekanntesten Sportlern des 20. Jahrhunderts. Er ist seit mehr als 30 Jahren an Parkinson erkrankt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3003829?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker