Eishockey
NHL-Niederlagenserie für Holzer und Rieder geht weiter

St. Louis (dpa) - Für die deutschen Eishockey-Profis Korbinian Holzer und Tobias Rieder geht die Talfahrt mit ihren NHL-Teams weiter.

Sonntag, 18.01.2015, 09:35 Uhr aktualisiert: 18.01.2015, 09:40 Uhr

Holzer kassierte mit den Toronto Maple Leafs beim 0:3 bei den St. Louis Blues die vierte Niederlage in Serie. Der Abwehrspieler spielte 14:10 Minuten und stand bei zwei Gegentreffern auf dem Eis. Als Zehnter im Osten der nordamerikanischen Profiliga rücken die Playoffs für Toronto in immer weitere Ferne. Auch für die Arizona Coyotes von Rieder war das 1:3 bei den Minnesota Wild die vierte Pleite nacheinander. Rieder spielte 17:02 Minuten. Arizona ist als Vorletzter der Western Conference viertschwächstes Team der NHL .

Ebenfalls als Verlierer verließ Dennis Seidenberg das Eis. Der Abwehrspieler unterlag mit den Boston Bruins daheim mit 1:3 gegen die Columbus Blue Jackets. Mit 23:12 Minuten hatte Seidenberg die meiste Eiszeit bei den Bruins, die als Achter im Osten im Kampf um die Playoff-Plätze nicht vorankommen.

Einen Sieg seiner Philadelphia Flyers durfte der deutsche Nationaltorwart Rob Zepp bejubeln. Im Gastspiel bei den Buffalo Sabres gewannen die Flyers mit 4:3. Zepp parierte 24 von 27 Schüssen. Philadelphia ist Zwölfter der Eastern Conference.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3007551?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker