NHL-Torhüter
Greiss sagt DEB-Team für die WM ab

Mannheim (dpa) - Das deutsche Eishockey-Nationalteam muss bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei auf NHL-Torhüter Thomas Greiss verzichten.

Montag, 06.05.2019, 14:10 Uhr aktualisiert: 06.05.2019, 14:14 Uhr
Thomas Greiss hat dem DEB-Team für seine Teilnahme an der WM abgesagt.
Thomas Greiss hat dem DEB-Team für seine Teilnahme an der WM abgesagt. Foto: Adam Hunger

Der 33-Jährige habe Bundestrainer Toni Söderholm angeschlagen abgesagt, teilte der Deutsche Eishockey-Bund in Mannheim mit. Söderholm hatte nach dem Playoff-Aus der New York Islanders in der NHL auf eine Zusage von Greiss gehofft.

Mit dem vorläufigen WM-Aufgebot war der Nachfolger von Marco Sturm ins Risiko gegangen und hatte auf eine Nominierung der erfahrenen Torhüter Dennis Endras von den Adlern Mannheim und Danny aus den Birken vom EHC Red Bull München verzichtet.

Das deutsche Nationalteam kann nun für das Turnier noch auf NHL-Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) hoffen. Ansonsten wäre wohl Düsseldorfs Mathias Niederberger die Nummer eins im deutschen Tor.

Auch eine WM-Teilnahme des Islanders-Stürmers Tom Kühnhackl, der ebenfalls angeschlagen ist, gilt als unwahrscheinlich. Verteidiger Dennis Seidenberg hatte in dieser Saison für New York keine einzige Partie bestritten. Momentan stehen in Star-Stürmer Leon Draisaitl (Edmonton), Dominik Kahun (Chicago) und Korbinian Holzer (Anaheim) drei NHL-Profis im DEB-Aufgebot.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6592620?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker