Ludwig/Kozuch Neunte
Borger/Sude verpassen Halbfinale in Jinjiang

Jinjiang (dpa) - Karla Borger und Julia Sude haben auf der Beachvolleyball-Welttour im chinesischen Jinjiang das Halbfinale verpasst.

Samstag, 25.05.2019, 14:30 Uhr aktualisiert: 25.05.2019, 14:34 Uhr
Karla Borger und Julia Sude (r) haben auf der Beachvolleyball-Welttour in Jinjiang das Halbfinale verpasst.
Karla Borger und Julia Sude (r) haben auf der Beachvolleyball-Welttour in Jinjiang das Halbfinale verpasst. Foto: Christian Charisius

Das Nationalteam aus Stuttgart verlor beim Vier-Sterne-Turnier ihr Viertelfinale gegen die Brasilianerinnen Anna Patricia und Rebecca mit 1:2 (13:21, 21:15, 11:15). Zuvor hatten Borger und Sude in der Runde der letzten 16 für eine Überraschung gesorgt und das zuletzt glänzend aufgelegte Duo Barbora Hermannova und Marketa Slukova aus Tschechien mit 2:0 (21:14, 21:16) bezwungen.

Dagegen verpassten Laura Ludwig und Margareta Kozuch die Runde der besten Acht. Bei ihrem erst dritten gemeinsamen Turnier unterlagen die Hamburgerinnen den US-Amerikanerinnen Kerri Walsh Jennings und Brooke Sweat mit 15:21 und 21:23. Damit belegen Ludwig/Kozuch wie schon beim Drei-Sterne-Turnier in Kuala Lumpur den neunten Rang. Die deutschen Männer-Teams waren bereits vorzeitig ausgeschieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6638610?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker