Nationenliga
Volleyballerinnen mit vier Neuen bei Turnier in Ankara

Ankara (dpa) - Mit vier Änderungen im Kader starten die deutschen Volleyballerinnen in ihr zweites Turnier bei der Nationenliga.

Montag, 27.05.2019, 17:31 Uhr aktualisiert: 27.05.2019, 17:34 Uhr
Felix Koslowski ist der Trainer der deutschen Volleyballerinnen.
Felix Koslowski ist der Trainer der deutschen Volleyballerinnen. Foto: Krzysztof Œwiderski

Zuspielerin Denise Hanke, Libera Anna Pogany, Außenangreiferin Jana-Franziska Poll und Diagonalangreiferin Kimberly Drewniok sind neu im 14er Aufgebot von Bundestrainer Felix Koslowski für das Event in Ankara. Dies teilte der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) mit. «Wir wollen uns jetzt Stück für Stück an die ersten Erfolgserlebnisse heran arbeiten», sagte Koslowski, nachdem seine Mannschaft beim ersten Nationenliga-Turnier in Polen alle drei Partien verloren hatte.

In der Türkei treffen die Deutschen am Dienstag (13.30 Uhr) zunächst auf den Weltranglisten-Fünften Russland. Am Mittwoch (16.30 Uhr) wartet Gastgeber und EM-Dritter Türkei um den früheren Bundestrainer Giovanni Guidetti. Zum Abschluss am Donnerstag (13.30 Uhr) trifft Deutschland auf Japan.

Anschließend bestreiten die DVV-Frauen in der «Nations League» noch drei Turniere in Lincoln (USA), Stuttgart und Ningbo (China). Insgesamt sind 16 Mannschaften in dem Format vertreten. Für das Finale vom 3. bis zum 7. Juli in China qualifizieren sich die besten sechs Teams inklusive dem Gastgeber. Die Premierenveranstaltung im vergangenen Jahr gewannen die USA.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6645777?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker