Nach Schulter-OP
Chancen auf WM-Start von Wasserspringer Wolfram steigen

Gwangju (dpa) - Der WM-Start von Wasserspringer Martin Wolfram wird immer wahrscheinlicher. Der Europameister von 2015, der sich nach mehreren Schulteroperationen immer wieder zurückkämpfte, musste wegen Rückenproblemen die deutschen Meisterschaften auslassen.

Samstag, 06.07.2019, 04:30 Uhr aktualisiert: 06.07.2019, 04:33 Uhr
Kann sich Hoffnungen auf den WM-Start machen: Martin Wolfram.
Kann sich Hoffnungen auf den WM-Start machen: Martin Wolfram. Foto: Felix Kästle

In der unmittelbaren Vorbereitung auf die Titelkämpfe vom 12. bis 28. Juli im südkoreanischen Gwangju hinterließ der 27-Jährige nun aber einen guten Eindruck.

«Martin hat ein paar sehr schöne Einheiten realisiert, so dass ich sehr optimistisch bin, was seinen Einsatz vom Drei-Meter-Brett anbelangt», sagte Bundestrainer Lutz Buschkow über den Olympia-Fünften von 2016 und Olympia-Achten von 2012. Verspätet reiste der zuletzt erkrankte Wassersprungkollege Lou Massenberg zur Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt.

Bei der WM in Südkorea geht es auch um Olympia-Startplätze. Kurz nach den Weltmeisterschaften steht noch die EM vom 5. bis 11. August in Kiew an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6753393?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker