Kopfverletzungen
Attacke auf ehemaligen Co-Trainer von Wladimir Klitschko

Hamburg (dpa) - James Ali Bashir, ehemaliger Co-Trainer von Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko, ist vor einem Kampf in den USA zusammengeschlagen worden.

Samstag, 05.10.2019, 13:11 Uhr aktualisiert: 05.10.2019, 13:14 Uhr
Wladimir Klitschko (l) 2017 während einer Trainingseinheit mit Assistenztrainer James Ali Bashir.
Wladimir Klitschko (l) 2017 während einer Trainingseinheit mit Assistenztrainer James Ali Bashir. Foto: Expa/Johann Groder

Wie US-Medien berichteten, passierte der Vorfall beim Wiegen vor dem Kampf zwischen der Kroatin Ivana Habazin und US-Weltmeisterin Claressa Shields in Flint/Michigan. Bashir sei bewusstlos geschlagen und mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Kampf, der am 5. September stattfinden sollte, wurde abgesagt.

Bashir war Co-Trainer beim legendären US-Coach Emanuel Steward, der Klitschko nach der Trennung von Trainer Fritz Sdunek betreute. Nach dem Tod Stewards im Oktober 2012 wurde Klitschkos Trainingspartner Johnathon Banks Coach des Ukrainers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6980030?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker