Spektakel in London
Favorit Price bei Darts-WM mit viel Mühe weiter

London (dpa) - Favorit Gerwyn Price hat ein Zweitrunden-Aus bei der Darts-WM in London gerade noch abgewendet. «The Iceman» setzte sich mit 3:2 gegen den Iren William O'Connor durch, nachdem er bereits mit 1:2-Sets zurückgelegen hatte.

Freitag, 20.12.2019, 12:52 Uhr aktualisiert: 20.12.2019, 12:54 Uhr
Gerwyn Price jubelt über seinen Sieg.
Gerwyn Price jubelt über seinen Sieg. Foto: John Walton

O'Connor leistete sich in dem Match einen gravierenden Fauxpas: Der Ire warf beim Stande von 2:2-Sets und 2:2-Legs auf das falsche Doppel. «Ich wusste, dass er auf das falsche Doppel wirft, aber ich habe ihn deswegen nicht an der Schulter angetippt», sagte der Rugby-Spieler Price nach seinem knappen und glücklichen 3:2-Sieg. O'Connor hatte einen Rest von vier Punkten, warf dann aber kurioserweise dreimal auf Doppel-1 statt wie benötigt auf Doppel-2.

Für Price war das Auftaktmatch im Alexandra Palace ein deutlich härterer Kampf als erwartet. «Ich fühle wirklich mit William, er war der bessere Spieler, ich hatte das Glück auf meiner Seite letzte Nacht», gestand er auf Twitter. Der Waliser gab an, sich noch nie auf der Bühne so unwohl gefühlt zu haben wie an dem Abend. Die Hitze im «Ally Pally» habe ihn deutlich beeinträchtigt, sagte er. Für Price es das erste Match des Turniers, nachdem er in Runde eins ein Freilos hatte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7144043?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker