Olympia-Qualifikation
Bundestrainer streicht Mittelblocker Baxpöhler

Berlin (dpa) - Die deutschen Volleyballer kämpfen ohne Mittelblocker Noah Baxpöhler um ihre letzte Olympia-Chance. Bundestrainer Andrea Giani strich den 26 Jahre alten Frankreich-Legionär aus seinem endgültigen Kader für das Qualifikations-Turnier in Berlin.

Samstag, 04.01.2020, 12:18 Uhr aktualisiert: 04.01.2020, 12:20 Uhr
Wurde aus dem DVV-Kader für die Olympia-Qualifikation gestrichen: Noah Baxpöhler.
Wurde aus dem DVV-Kader für die Olympia-Qualifikation gestrichen: Noah Baxpöhler. Foto: Uwe Anspach

Kapitän Lukas Kampa und Star-Diagonalangreifer Georg Grozer führen das 14er Aufgebot der Deutschen an. Auch der nach langer Pause wieder berufene Libero Markus Steuerwald hat seinen Platz sicher.

«Es war keine Entscheidung gegen die Leistung von Noah. Er hat in der Vorbereitung sehr gut trainiert. Es ist wichtig, dass wir im Angriff breit aufgestellt sind und deswegen habe ich mich für fünf Außenangreifer entschieden», begründete Giani die Streichung von Baxpöhler.

Der EM-Zweite von 2017 trifft in Gruppe A am 5. Januar (19.30 Uhr/Sport1) in der Max-Schmeling-Halle zunächst auf Tschechien. Die weiteren deutschen Kontrahenten in der Vorrunde sind Belgien und der EM-Zweite aus Slowenien. Nur der Gewinner des mit acht Mannschaften ausgetragenen Turniers qualifiziert sich für Tokio.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7169725?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker