Basketball
NBA: Nur Niederlagen für deutsche Nationalspieler

Boston (dpa) - Trotz 21 Punkten Vorsprung in der zweiten Halbzeit haben die Boston Celtics um Basketball-Nationalspieler Daniel Theis in der NBA gegen die Brooklyn Nets noch in der Verlängerung verloren.

Mittwoch, 04.03.2020, 07:35 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 07:38 Uhr
Daniel Theis (r) und die Boston Celtics konnten gegen die Brooklyn Nets nicht gewinnen.
Daniel Theis (r) und die Boston Celtics konnten gegen die Brooklyn Nets nicht gewinnen. Foto: Mary Schwalm

Beim 120:129 zeigte Theis mit 16 Punkten und zwei Rebounds zwar eine gute Leistung, verblasste aber angesichts der 51 Zähler durch Nets-Profi Caris LeVert. Allein 37 Zähler verbuchte der 25-Jährige Amerikaner im letzten Viertel und der Verlängerung und verbuchte eine persönliche Bestleistung in der nordamerikanischen Profi-Liga. Für die Nets war es ein sehr wichtiger Erfolg auf dem Weg, einen Platz für die Playoffs zu verteidigen.

Auch Nationalspieler Dennis Schröder reichten eine gute Leistung und 24 Punkte nicht zum Sieg. Gegen die starken Los Angeles Clippers gab es eine 94:109-Heimniederlage für seine Oklahoma City Thunder. Auf Rang sechs der Western Conference ist Schröders Team dennoch weiter auf Playoff-Kurs.

Zum Ende des Spieltages kassierten auch Isaac Bonga und Moritz Wagner noch eine Niederlage mit den Washington Wizards gegen die Sacramento Kings. Beim 126:133 erzielten beide zwei Punkte, in der Eastern Conference liegt das Team auf Rang neun und damit nicht auf einem der acht Playoff-Ränge.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7309814?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker