NFL-Team
Patriots-Flugzeug transportiert Atemschutzmasken in die USA

Boston (dpa) - Das Flugzeug der New England Patriots hat angesichts der Coronavirus-Krise mehr als eine Million Atemschutzmasken aus China in die USA geflogen.

Freitag, 03.04.2020, 03:50 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 05:01 Uhr
Paletten mit Atemschutzmasken werden aus dem Flugzeug der New England Patriots entladen.
Paletten mit Atemschutzmasken werden aus dem Flugzeug der New England Patriots entladen. Foto: Jim Davis

Die Boeing 767 mit dem großen Patriots-Schriftzug landete in Boston, dort wurde die Lieferung von der US-Nationalgarde entladen.

Notwendig geworden war der ungewöhnliche Einsatz, weil Massachusetts' Gouverneur Charlie Baker die Masken nach eigenen Angaben zwar in China kaufen konnte, aber keine Möglichkeit fand, sie in seinen Bundesstaat zu importieren. Er fragte deshalb um Hilfe bei Patriots-Besitzer Robert Kraft und bekam das Flugzeug. Normalerweise ist der Flieger im Einsatz, wenn die American-Football-Spieler des dominierenden Teams der vergangenen Jahre zu Auswärtsspielen reisen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7355258?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker