American Football
NFL will Schuldengrenze anheben

New York (dpa) - Wegen der Corona-Krise will die National Football League die Schuldengrenze für ihre Clubs nach Informationen des TV-Senders ESPN auf 500 Millionen US-Dollar anheben.

Dienstag, 12.05.2020, 23:04 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 23:12 Uhr
Die National Football League will die Schuldengrenze für ihre Clubs anheben.
Die National Football League will die Schuldengrenze für ihre Clubs anheben. Foto: epa Justin Lane

Derzeit dürfen sich die 32 Teams demnach mit maximal 350 Millionen US-Dollar verschulden. Wie ESPN berichtete, sollen die Team-Besitzer am 19. Mai über den Plan abstimmen. Die stärkste Football-Liga der Welt soll am 10. September mit der Partie des Super-Bowl-Champions Kansas City Chiefs gegen die Houston Texans in die Saison starten. Dass Zuschauer im Stadion sein dürfen, ist unwahrscheinlich. Die Mannschaften rechnen mit hohen Millionenverlusten ohne diese Einnahmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7406835?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker