Verstoß gegen Meldepflicht
400-Meter-Weltmeisterin Naser suspendiert

Monte Carlo (dpa) - Die 400-Meter-Weltmeisterin Salwa Eid Naser ist nach einem Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln vorläufig suspendiert worden.

Freitag, 05.06.2020, 18:39 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 18:42 Uhr
Die 400-Meter-Weltmeisterin Salwa Eid Naser ist nach einem Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln vorläufig suspendiert worden.
Die 400-Meter-Weltmeisterin Salwa Eid Naser ist nach einem Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln vorläufig suspendiert worden. Foto: Mike Egerton

Die 22-Jährige habe gegen die Meldepflicht für Dopingtests verstoßen, teilte die Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes (AIU) mit. Der gebürtigen Nigerianerin, die für Bahrain startet, droht eine zweijährige Sperre und damit das Aus für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio.

Naser hatte im Oktober vergangenen Jahres bei der WM in Doha den Titel über 400 Meter geholt. Mit einer Zeit von 48,14 Sekunden fehlten ihr damals nur 54 Hundertstelsekunden zum Weltrekord, den die Rostockerin Marita Koch seit 1985 mit 47,60 Sekunden hält.

Sportler müssen über einen längeren Zeitraum im Voraus angeben, wo sie erreichbar sind, damit jederzeit unangekündigte Dopingkontrollen durchgeführt werden können. Werden sie mehrmals nicht angetroffen, droht eine Sperre wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438361?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker