Nascar-Pilot
Trump zu Strick bei Wallace: «Hat er sich entschuldigt?»

Berlin (dpa) - Knapp zwei Wochen nach dem Fund eines Galgenstricks in der Garage des schwarzen Nascar-Fahrers Bubba Wallace hat sich US-Präsident Donald Trump auf Twitter dazu geäußert.

Montag, 06.07.2020, 22:13 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 22:16 Uhr
Bubba Wallace (r) vor dem Start des Autorennens der NASCAR Cup Series auf dem Talladega Superspeedway.
Bubba Wallace (r) vor dem Start des Autorennens der NASCAR Cup Series auf dem Talladega Superspeedway. Foto: John Bazemore

«Hat Bubba Wallace sich entschuldigt bei all den großartigen Nascar-Fahrern und Offiziellen, die ihm zu Hilfe kamen, an seiner Seite standen und bereit waren, alles zu opfern, um dann herauszufinden, dass die ganze Sache nur ein weiterer Scherz war?», schrieb Trump.

Der Fund war zunächst als rassistischer Angriff auf den 26-Jährigen gewertet worden. Das FBI ermittelte - demnach war das wie ein Galgenstrick aussehende Zugseil des Garagentors bereits im Herbst 2019 angebracht worden. Damals habe noch niemand wissen können, dass das Wallace-Team diese Garage zugewiesen bekomme, hieß es.

Der einzige schwarze Rennfahrer in der vor allem in den Südstaaten der USA populären Motorsportserie äußerte sich nach Trumps Tweet selbst. Ohne direkt auf dessen Kommentar einzugehen, schrieb er an «die nächste Generation und die Kleinen»: «Liebe über Hass, jeden Tag. Liebe sollte etwas natürliches sein, weil Hass beigebracht wird. Selbst, wenn es Hass des Potus ist. Liebe gewinnt.» Das Akronym «Potus» steht für «President of the United States», den US-Präsidenten.

In seinem Tweet behauptete Trump zudem, dass dieser Fall und die «Flaggen-Entscheidung» zu den niedrigsten Einschaltquoten überhaupt geführt hätten. Nach landesweiten Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze hatte die Rennserie Mitte Juni die Kriegsflagge der Konföderierten bei all ihren Veranstaltungen verboten, die für viele Menschen ein Symbol für Rassismus ist. Wallace hatte sich zuvor für ein solches Verbot ausgesprochen.

Nach Angaben der übertragenden Sender sind die Quoten für Nascar-Übertragungen seit der Corona-Pause gestiegen. Die Serie betonte am Montag nach Angaben eines NBC-Journalisten, man stehe an der Seite von Wallace und jedem, der sich dafür einsetze, den Sport inklusiv zu machen.

© dpa-infocom, dpa:200706-99-693760/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7483150?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker