NHL
Islanders verlieren Playoff-Partie in der Verlängerung

Toronto (dpa) - Die New York Islanders haben gegen die Philadelphia Flyers verloren und die erste Chance zum Einzug ins Finale der Eastern Conference vergeben.

Mittwoch, 02.09.2020, 04:59 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 05:02 Uhr
Casey Cizikas (l) und Matt Martin (M) von den New York Islanders sind gegen Sean Couturier (r) von den Philadelphia Flyers in Aktion.
Casey Cizikas (l) und Matt Martin (M) von den New York Islanders sind gegen Sean Couturier (r) von den Philadelphia Flyers in Aktion. Foto: Frank Gunn

In Spiel fünf der NHL-Playoff-Serie verlor das Eishockey-Team ohne den deutschen Torwart Thomas Greiss auf dem Eis in der Verlängerung 3:4. Ein spätes Tor zum 3:3 hatte die zusätzlichen 20 Minuten erst erzwungen. Zum Weiterkommen braucht ein Team vier Siege, das sechste Duell findet am Donnerstag (Ortszeit) statt.

© dpa-infocom, dpa:200902-99-396342/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562590?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker