NHL
Avalanche gewinnen gegen Stars und erzwingen Spiel sieben

Edmonton (dpa) - Die Colorado Avalanche haben in den NHL-Playoffs mit einem 4:1 gegen die Dallas Stars ein Entscheidungsspiel erzwungen. Der Sieg war der 3:3-Ausgleich in der Serie, in der das Team des weiterhin verletzten Nationaltorwarts Philipp Grubauer bereits 1:3 zurück gelegen hatte.

Donnerstag, 03.09.2020, 05:06 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 05:08 Uhr
Spieler der Colorado Avalanche jubeln über ein Tor.
Spieler der Colorado Avalanche jubeln über ein Tor. Foto: Jason Franson

Nun kommt es am Freitag zum entscheidenden Spiel sieben. Der Sieger dort zieht ins Finale der Western Conference ein und trifft entweder auf die Vegas Golden Knights oder Vancouver Canucks. Ob und wann Grubauer in diesen Playoffs noch zum Einsatz kommen kann, ist offen.

Die Partien in der NHL finden wegen der Corona-Pandemie in zwei Blasen in Kanada statt. Die Teams der Eastern Conference spielen in Toronto, in der Halle der Maple Leafs. Die Mannschaften der Western Conference gehen in Edmonton auf Torejagd. In der Heim-Arena der bereits ausgeschiedenen Edmonton Oilers um MVP-Kandidat Leon Draisaitl finden auch die beiden Conference-Finals und die Endspiele um den Stanley Cup statt. Zuschauer sind nicht gestattet.

© dpa-infocom, dpa:200903-99-410720/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7564338?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker