NBA-Playoffs
Denver Nuggets erzwingen Spiel sieben gegen Clippers

Orlando (dpa) - Die Denver Nuggets haben mit einer beeindruckenden Aufholjagd die Halbfinalserie in der Western Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen die Los Angeles Clippers ausgeglichen.

Sonntag, 13.09.2020, 21:55 Uhr aktualisiert: 13.09.2020, 21:58 Uhr
Kawhi Leonard (l) von den Los Angeles Clippers verteidigt gegen Denvers Gary Harris.
Kawhi Leonard (l) von den Los Angeles Clippers verteidigt gegen Denvers Gary Harris. Foto: Mark J. Terrill

Im sechsten Spiel gewannen die Nuggets nach hohem Pausenrückstand noch mit 111:98 (47:63). Dabei überragte Center Nikola Jokic mit 34 Punkten, 14 Rebounds und sieben Assists. Nun muss am Dienstag (Ortszeit) das siebte Spiel entscheiden, wer im Finale der Western Conference auf die Los Angeles Lakers um LeBron James treffen wird.

Die Nuggets gewannen in Spiel sechs die zweite Halbzeit mit 29 Punkten Vorsprung und ließen nur noch 35 Punkte der Clippers zu. Auch Paul George (33 Punkte) und Kawhi Leonard (25) trafen in der zweiten Hälfte kaum noch einen Wurf.

Bereits in Spiel fünf der Serie hatten die Nuggets einen Pausenrückstand gedreht und den erstmaligen Einzug der Clippers in ein NBA-Conference-Finale verhindert. Denver ist nun das erste Team in der NBA-Geschichte, das zum vierten Mal in Serie in den Playoffs in ein Spiel sieben muss.

© dpa-infocom, dpa:200913-99-548737/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7581926?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker