Ranking
Darts: Clemens erstmals in den Top 30 - Price an der Spitze

London (dpa) - Der beste deutsche Darts-Profi Gabriel Clemens hat nach der WM in London einen Schritt gemacht und steht erstmals unter den besten 30 der Weltrangliste. Das geht aus dem Ranking hervor, das der Weltverband PDC am 4. Januar veröffentlichte.

Montag, 04.01.2021, 07:21 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 07:24 Uhr
Steht erstmals unter den besten 30 der Weltrangliste: Gabriel Clemens.
Steht erstmals unter den besten 30 der Weltrangliste: Gabriel Clemens. Foto: Kieran Cleeves

«The German Giant» Clemens verbesserte sich dabei um zwei Positionen von 31 auf 29. Hinter dem Saarländer verbesserte sich auch Max Hopp um einen Platz, er belegt nun Rang 39. Der «Maximiser» war bei größten Turnier der Welt in der zweiten Runde ausgeschieden.

Den Spitzenplatz belegt erstmals seit sieben Jahren ein anderer Profi als der Niederländer Michael van Gerwen. Der neue Weltmeister Gerwyn Price aus Wales hat nach seinem Triumph über 270.000 Pfund Vorsprung auf «Mighty Mike» und dürfte damit in den nächsten Monaten nur schwer vom Spitzenplatz zu verdrängen sein. Rang drei belegt weiterhin Peter Wright.

WM-Finalist Gary Anderson aus Schottland ist als Neunter zurück unter den besten Zehn. Große Sprünge machten auch WM-Halbfinalist Stephen Bunting aus England (17.) und der «Auberginen-König» Dirk van Duijvenbode. Der Niederländer verbesserte sich nach seinem Einzug ins WM-Viertelfinale um elf Plätze und belegt nun Ranglistenplatz 32.

© dpa-infocom, dpa:210104-99-889347/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7750072?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686268%2F
Nachrichten-Ticker