Fr., 22.02.2019

Zu wenig Fußballplätze Zuwachs nach EM 2024 könnte DFB überfordern

Zu wenig Fußballplätze: Zuwachs nach EM 2024 könnte DFB überfordern

Die WM 2006 im eigenen Land hat dem DFB - neben der «Sommermärchen»-Affäre - auch viel begeisterten Nachwuchs gebracht. Mit einem ähnlichen Boom nach der EM 2024 wäre der Verband derzeit womöglich überfordert und muss bis dahin viel Basisarbeit leisten. Von dpa

Fr., 22.02.2019

Besuch bei der WM in Seefeld Von der Leyen: Ausbau der Sportförderung ist vorstellbar

Besuch bei der WM in Seefeld: Von der Leyen: Ausbau der Sportförderung ist vorstellbar

Seefeld (dpa) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat eine Intensivierung der Sportförderung in Aussicht gestellt. Von dpa


Fr., 22.02.2019

Öl-Manager Djukow neuer Präsident des russischen Fußballverbandes

Alexander Djukow ist der neue Präsident des russischen Fußballverband RFS.

Moskau (dpa) - Nach dem unrühmlichen Abgang des früheren russischen Sportministers Witali Mutko hat der russische Fußballverband RFS den 51-jährigen Manager Alexander Djukow zum neuen Präsidenten gewählt. Von dpa


Mi., 20.02.2019

2020 in Pattaya FIS-Präsident Kasper verteidigt Weltkongress in Thailand

Steht in der Kritik wegen der Verlegung des Verbands-Kongresses 2020 nach Thailand: Gian Franco Kasper.

Seefeld (dpa) - Weltskiverbands-Präsident Gian Franco Kasper hat sich vor der Eröffnung der Nordischen Skiweltmeisterschaften in Seefeld gegen massive mediale Kritik an der FIS wegen der Verlegung des Verbands-Kongresses 2020 nach Thailand gewehrt. Von dpa


Mi., 20.02.2019

FIFA-Präsident Infantino bekommt von Putin russischen Freundschaftsorden

FIFA-Präsident Gianni Infantino bei einem Treffen im Kreml mit dem russischen Präsident Wladimir Putin.

Moskau (dpa) - Mehr als ein halbes Jahr nach der Weltmeisterschaft in Russland will Kremlchef Wladimir Putin gemeinsam mit der FIFA mehr in den Fußball investieren. Von dpa


Mi., 20.02.2019

Regionalliga Urteil zum Punktabzug für den SV Waldhof am 20. März

Das Landgericht und Amtsgericht Frankfurt am Main.

Mannheim (dpa) - Das Landgericht Frankfurt am Main wird das Urteil zur Zivilklage des Fußball-Regionalligisten SV Waldhof Mannheim gegen den Abzug von drei Punkten am 20. März bekannt geben. Von dpa


Mi., 20.02.2019

Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Witt zu einer deutschen Olympia-Bewerbung: «Erstrebenswert»

Die ehemalige Eiskunstläuferin Katarina Witt findet eine erneute deutsche Olympia-Bewerbung «erstrebenswert».

Frankfurt/Main (dpa) - Die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt spricht sich für eine neue Bewerbung um Olympische Spiele aus. Von dpa


Fr., 15.02.2019

FIFA-Präsident Infantino setzt weiter auf 48er WM schon in Katar

Will eine WM mit 48 Mannschaften: FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Istanbul (dpa) - FIFA-Chef Gianni Infantino will trotz der Skepsis europäischer Funktionäre beim nächsten Council-Meeting die Erhöhung auf 48 Teams schon für die Fußball-WM in Katar vorantreiben. Von dpa


Fr., 15.02.2019

IOC Olympia 2020: Gesamtkoreanische Ruder-Achter geplant

Die Minister Kim Il Guk (l) aus Nordkorea und Do Jong-hwan aus Südkorea stehen im IOC-Hauptsitz in Lausanne beieinander.

Lausanne (dpa) - Bei den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Tokio könnten Rudererinnen und Ruderer aus den beiden Staaten Koreas gemeinsam in den Achtern sitzen. Von dpa


Fr., 15.02.2019

«Naturally superior» Südafrikas Regierung startet Kampagne für Läuferin Semenya

Führt einen Rechtsstreit gegen den IAAF: Leichtathletin Caster Semenya.

Johannesburg (dpa) - Südafrika hat eine neue Kampagne zur Unterstützung der 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya gestartet. Von dpa


Fr., 15.02.2019

FIS-Präsident Kasper hat keinen Favoriten bei den Olympia-Bewerbern

Gian Franco Kasper ist der Präsident des Weltskiverbands FIS.

Are (dpa) - Skiweltverbandspräsident und IOC-Ehrenmitglied Gian Franco Kasper hat bei den beiden verbliebenen Olympia-Bewerbern Stockholm und Mailand keinen Favoriten. Von dpa


Fr., 15.02.2019

FIFA Chile schließt sich gemeinsamer Bewerbung für WM 2030 an

Chile hat sich der gemeinsamen WM-Bewerbung von Argentinien, Uruguay und Paraguay angeschlossen.

Santiago de Chile (dpa) - Chile hat sich der gemeinsamen Bewerbung von Argentinien, Uruguay und Paraguay zur Austragung der Fußball-WM 2030 angeschlossen, teilte der chilenische Präsident Sebastián Piñera über seinen Twitter-Account mit. Von dpa


Do., 14.02.2019

Schwimmerin hat Leukämie Japans Olympia-Minister entschuldigt sich bei Schwimm-Star

Japans Schwimm-Hoffnung Rikako Ikee hatte ihre Leukämie-Erkrankung öffentlich gemacht. Foto (2016): Patrick B. Kraemer/EPA

Tokio (dpa) - Japans Olympia-Minister Yoshitaka Sakurada hat wegen umstrittener Äußerungen über die an Leukämie erkrankte Schwimmerin Rikako Ikee Abbitte leisten müssen. Von dpa


Di., 12.02.2019

Vorbild Lillehammer Norweger uneins über Ausrichtung Olympischer Winterspiele

Die Winterspiele in Lillehammer vor 25 Jahren gelten für viele als Musterbeispiel: Eröffnung im Lysgaardsbakken-Stadion.

Kopenhagen (dpa) - Ein Vierteljahrhundert nach Lillehammer 1994 sind sich die Norweger uneins, ob ihr Land noch einmal Olympische Winterspiele ausrichten sollte. Von dpa


Di., 12.02.2019

Ermittlungen Regionalliga DFB-Präsident: «Spielmanipulationen sind Straftatbestand»

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes verurteilt Spielmanipulationen.

Der DFB betrachtet den Manipulationsverdacht bei der Regionalligapartie zwischen Babelsberg und Halberstadt mit Sorge. DFB-Chef Grindel setzt auf die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Regionalverband. Und er hofft auf die Aufklärung der Vorfälle. Von dpa


Di., 12.02.2019

Flüchtling Fußballer aus Bahrain nach Haft zurück in Australien

Hakim Al-Araibi kommt am Melbourne International Airport an und wird von Unterstützern empfangen.

Melbourne (dpa) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Hakim Al-Araibi aus Bahrain ist nach zweieinhalb Monaten Haft in Thailand wieder zurück in Australien. Von dpa


Di., 12.02.2019

Rodel-Ikone «Lillehammer war perfekt» - Hackl kritisiert IOC

Georg Hackl kritisiert die Entwicklung der Olympischen Spiele.

Rodel-Ikone Georg Hackl kritisiert den Gigantismus bei den Olympischen Spielen. Der 52-Jährige wünscht sich, dass sich das IOC wieder auf die Werte besinnt, die den olympischen Gedanken ausmachen. Von dpa


Mo., 11.02.2019

Olympische Sommerspiele Südkoreas NOK wählt Seoul als Bewerber für Spiele 2032 aus

Seoul war bereits 1988 Olympia-Gastgeber.

Seoul (dpa) - Das Nationale Olympische Komitee von Südkorea hat Seoul als Bewerberstadt für die Sommerspiele 2032 ausgewählt, die das Land zusammen mit dem Nachbarn Nordkorea ausrichten will. Von dpa


Mo., 11.02.2019

Politischer Flüchtling Fußballer aus Bahrain kommt aus der Haft in Thailand frei

Kommt aus der Haft in Thailand frei und kann nach Australien zurück: Hakim Al-Araibi.

Zweieinhalb Monate lang saß der geflohene Fußball-Profi Hakim Al-Araibi in Thailand im Gefängnis - immer in der Angst, in seine alte Heimat Bahrain abgeschoben zu werden. Jetzt kommt er überraschend frei. Von dpa


Fr., 08.02.2019

Verband widerspricht Spiegel: DFB gefährdete angeblich Gemeinnützigkeit

Der DFB wehrt sich gegen «Spiegel»-Vorwürfe.

Der DFB soll laut einem Bericht des «Spiegel» über Jahre hinweg viel Geld für Dinge ausgegeben haben, die nicht mit der Gemeinnützigkeit des Verbandes im Einklang stehen. Der DFB dementiert die Vorwürfe. Von dpa


Do., 07.02.2019

Auch später noch Nachlass von Horst Eckel soll in der Familie bleiben

Horst Eckel, der letzte noch lebende Fußball-Weltmeister von 1954, wird am 8. Februar 87 Jahre alt.

Bruchmühlbach-Miesau (dpa) - Horst Eckel, der letzte noch lebende Fußball-Weltmeister von 1954, will seine persönlichen Andenken nicht in fremde Hände geben. Von dpa


Do., 07.02.2019

Im Schweizer «Tages-Anzeiger» FIS-Chef Kasper zu Diktatoren-Aussage: «Missverständnis»

Gian Franco Kasper hat sich für seine Äußerungen im Schweizer «Tages-Anzeiger» entschuldigt.

Frankfurt/Main (dpa) - Skiweltverbands-Präsident Gian Franco Kasper hat sich für seine umstrittenen Äußerungen in einem Interview mit dem Schweizer «Tages-Anzeiger» entschuldigt. Von dpa


Do., 07.02.2019

UEFA-Kongress in Rom Grindel und Ceferin wiedergewählt - Spitzen mit Infantino

Reinhard Grindel wurde als UEFA-Vertreter im FIFA-Rat wiedergewählt.

Reinhard Grindel und Aleksander Ceferin haben von den Delegierten beim UEFA-Kongress ein klares Mandat bekommen. Grindel bleibt im FIFA-Council, Ceferin bleibt UEFA-Präsident. Das Duo steht für die klare Abgrenzung zu den Expansionsplänen von FIFA-Boss Infantino. Von dpa


Do., 07.02.2019

FIFA-Council Grindel: Keine Entscheidung über WM-Aufstockung

DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Rom (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel rechnet nicht mit einer schnellen Entscheidung zur Aufstockung des WM-Teilnehmerfeldes auf 48 Teams schon bei der WM 2022 in Katar. Von dpa


Do., 07.02.2019

UEFA-Kongress FIFA-Präsident Infantino fordert UEFA zur Zusammenarbeit auf

Möchte enger mit der UEFA zusammenarbeiten: FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Rom (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die UEFA zur Unterstützung seiner Projekte aufgefordert. Von dpa


226 - 250 von 1630 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter