Di., 24.09.2019

Grindel-Nachfolger Neuanfang: Künftiger Chef Keller als DFB-Krisenmanager

Designierter DFB-Präsident: Fritz Keller.

Vier Präsidenten schieden beim DFB frühzeitig oder unfreiwillig aus dem Amt. Nun soll der Freiburger Fritz Keller den seit Jahren nach klarer Linie suchenden Verband auf Kurs bringen. Die Erwartungen an den Spitzenwinzer sind groß, die Lasten der Vergangenheit aber auch. Von dpa

Di., 24.09.2019

Titelkämpfe in Katar Russlands Sport unter Druck: Bei WM unter neutraler Flagge

Sebastian Coe ist der Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF.

Kein sportliches Großereignis mehr ohne Debatten und Entscheidungen rund um Russlands Sportler: Die dürfen auch bei der Leichtathletik-WM in Katar nur unter neutraler Flagge starten - und die WADA hat mal wieder viele Fragen. Von dpa


Di., 24.09.2019

UEFA-Sitzung Nations-League-Reform und Königsklassen-Finale für München

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin wird mit dem Exekutivkomitee einige wichtige Entscheidungen treffen.

In der slowenischen Heimat von Präsident Aleksander Ceferin wird die UEFA diverse wichtige Beschlüsse fassen. Nutznießer der angedachten Nations-League-Reform wäre auch die deutsche Nationalmannschaft. Als sicher gilt ein Final-Zuschlag für München. Von dpa


Mo., 23.09.2019

Weltverband IAAF Russlands Leichtathletik-Verband bleibt gesperrt

Rune Andersen ist Chef des IAAF-Inspektionsteams.

Die russische Nationalflagge wird auch bei der Leichtathletik-WM im Khalifa-Stadion von Doha nicht wehen. Der Weltverband hebt den Bann nicht auf. Die WADA gibt Russland nun drei Wochen für die Aufklärung von Manipulationsvorwürfen. Von dpa


Mo., 23.09.2019

Manipulations-Verdacht WADA gibt Russland drei Wochen: Vorwürfe aufklären

Der Sitz der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA in Moskau.

Neue Sperre oder wieder Gnade? Das Schicksal der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA entscheidet sich nicht vor der Leichtathletik-WM in Doha. Russland wird die Manipulation von Dopingdaten vorgeworfen. Die WADA gibt dem Land nun drei Wochen für die Aufklärung. Von dpa


Mo., 23.09.2019

«Operation Aderlass» Hauke und Denifl wegen Sportbetrugs angeklagt

Dem frühere Radsportler Stefan Denifl wird Sportbetrug vorgeworfen.

Innsbruck (dpa) - Sieben Monate nach der Doping-Razzia bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld hat die Staatsanwaltschaft Innsbruck Anklage gegen den Langläufer Max Hauke und den Radsportler Stefan Denifl erhoben. Von dpa


Mo., 23.09.2019

Kongress in Doha Coe reif für das Sport-Oberhaus: IAAF-Chef vor Wiederwahl

Steht vor der Wiederwahl als IAAF-Chef: Sebastian Coe.

Lord Sebastian Coe steht am Mittwoch auf dem IAAF-Kongress in Doha vor der Wiederwahl als Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes. Der Brite führte die IAAF nach dem russischen Dopingskandal und der Korruptionsaffäre um seinen Vorgänger Lamine Diack aus der Krise. Von dpa


So., 22.09.2019

«Sehr schwere Anschuldigungen» ZDF-«Sportreportage»: Zwei kenianische Athleten nutzten EPO

Laut ZDF-Informationen haben sich zwei kenianische Leichtathleten unmittelbar vor der WM mit EPO gedopt.

Berlin (dpa) - Zwei kenianische Leichtathleten haben sich einem Bericht der ZDF-«Sportreportage» zufolge kurz vor den Weltmeisterschaften in Doha/Katar mit dem Blutdopingmittel EPO behandeln lassen. Von dpa


Sa., 21.09.2019

Fritz Keller Designierter DFB-Boss zum Abschied: «Es tut schon weh»

Freibugs Präsident Fritz Keller (l) und Geschäftsführer Oliver Leki beim Spiel gegen den FC Augsburg auf der Bank.

Freiburg (dpa) - Fritz Keller hat sein letztes Spiel als Präsident des SC Freiburg mit Wehmut verfolgt. Von dpa


Fr., 20.09.2019

Weltverband berät Gnade für Russland vor Leichtathletik-WM in Sicht

Die IAAF um Präsident Sebastian Coe könnte den Weg für eine Aufhebung der Russland-Sperre frei machen.

Vier Tage vor dem Beginn der Leichtathletik-WM berät die IAAF-Führung über die seit November 2015 bestehende Sperre Russlands. Viele Bedingungen wurden seit Verhängung des Banns nach dem Dopingskandal erfüllt. Das Ergebnis der Sitzung ist dennoch schwer absehbar. Von dpa


Fr., 20.09.2019

Sublizenzen möglich Telekom unmittelbar vor Coup: Heim-EM 2024 ohne ARD und ZDF?

Die Telekom wird sich wohl die Rechte für die Fußball-EM 2024 sichern.

Das ist eine TV-Überraschung. Die Deutsche Telekom wird sich wohl die Rechte an allen 51 Spielen der Fußball-Europameisterschaft 2024 sichern. Gehen ARD und ZDF erstmals komplett leer aus? Von dpa


Fr., 20.09.2019

Hessens Innenminister Beuth: E-Sportler sind «noch keine Sportler»

Der hessische Innenminister Peter Beuth sieht in E-Sport keinen Sport.

Frankfurt (dpa) - Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hat sich erneut vehement gegen die Anerkennung des E-Sports als Sport ausgesprochen. Von dpa


Do., 19.09.2019

Für Länderspiele Iranischer Minister: Frauen können ins Stadion

Bei Länderspielen dürfen iranische Frauen nun ins Fußball-Stadion.

Teheran (dpa) - Iranische Frauen dürfen nach den Worten von Sportminister Massud Soltanifar künftig zumindest Fußball-Länderspiele besuchen. Von dpa


Mi., 18.09.2019

«Operation Aderlass» Staatsanwaltschaft klagt Radprofi Preidler an

Wegen Dopings angeklagt: Georg Preidler.

Innsbruck (dpa) - Der im Zuge der «Operation Aderlass» gesperrte Radprofi Georg Preidler ist von der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen gewerbsmäßigen schweren Betrugs angeklagt worden. Dies bestätigte die Behörde den «Salzburger Nachrichten». Von dpa


Di., 17.09.2019

Skilanglauf Doping-Kronzeuge Dürr vor lebenslanger Sperre

Steht vor einer lebenslangen Sperre als Doping-Wiederholungstäter: Johannes Dürr.

Wien (dpa) - Skilangläufer Johannes Dürr aus Österreich steht vor einer lebenslangen Sperre als Doping-Wiederholungstäter. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Bundesliga, FIFA und UEFA Studie belegt TV-Piraterie durch Saudi-Sender beoutQ

Die Übertragungsrechte für viele Sportereignisse liegen in der arabischen Welt beim Sender beIn Sports.

Nyon (dpa) - Die Bundesliga, FIFA und UEFA sehen durch eine selbst in Auftrag gegebene Studie die Vorwürfe der TV-Piraterie durch den saudi-arabischen Sender BeoutQ als belegt an. Von dpa


So., 15.09.2019

DFL-Chef Seifert: Bundesliga hat international «Federn gelassen»

Christian Seifert, Chef der Deutschen Fußball Liga, ist gegen neue Anstoßzeiten und Pflichtspiele im Ausland.

Frankfurt/Main (dpa) – DFL-Chef Christian Seifert sieht das jüngste Abschneiden der deutschen Fußballclubs in den internationalen  Wettbewerben kritisch und hofft auf baldige Besserung. Von dpa


Do., 12.09.2019

Werte des Sports nicht opfern DOSB-Präsident Hörmann bekräftigt Absage an E-Sport

Werte des Sports nicht opfern: DOSB-Präsident Hörmann bekräftigt Absage an E-Sport

Berlin (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund will seine Position gegenüber dem E-Sport nicht aufweichen. Von dpa


Do., 12.09.2019

Wegen Bestechlichkeit FIFA sperrt früheren Vizepräsidenten Napout lebenslang

Lebenslang gesperrt: Juan Angel Napout aus Paraguay. Foto (Archiv): Patrick Seeger

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat seinen ehemaligen Vizepräsidenten Juan Angel Napout wegen Bestechung lebenslang gesperrt und zu einer Strafe von umgerechnet 913 000 Euro verurteilt, teilte die FIFA mit. Von dpa


Do., 12.09.2019

Doping Designierter WADA-Chef will Geheimdienste stärker einbinden

Wird neuer WADA-Chef: Witold Banka.

Der designierte WADA-Präsident Witold Banka will im Kampf gegen Doping verstärkt auf die Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlern setzen. Auch Geheimdienste sollen eingebunden werden. Von dpa


Di., 10.09.2019

Fußball in Frankreich FFF-Präsident kritisiert Spielabbrüche nach Homophobie

Kritisiert Spielunterbrechungen bei homophoben Gesängen: Noël Le Graët, Präsident des französischen Fußballverbandes.

Paris (dpa) - Frankreichs Verbandspräsident Noël Le Graët hat mit Aussagen über die Unterbrechung von Fußballspielen bei homophoben Gesängen für eine Kontroverse gesorgt. Von dpa


Di., 10.09.2019

Polizeikosten DFL begleicht Bremer Gebührenbescheide - Werder muss zahlen

Polizeikräfte bei einem Einsatz in Bremen.

Die Deutsche Fußball Liga bezahlt - wenn auch mehr als widerwillig - erstmals Gebühren an das Bundesland Bremen. Es geht um Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen. Bremen sieht den Anfang gemacht und setzt auf Rückendeckung anderer Bundesländer. Von dpa


Di., 10.09.2019

WM-Qualifikation Fußball-Fans in Hongkong buhen bei Chinas Nationalhymne

Hongkonger Fußballfans protestieren beim Abspielen der chinesischen Nationalhymne.

Hongkong (dpa) - Tausende Fans der Fußball-Nationalmannschaft Hongkongs haben mit lauten Buhrufen auf das Abspielen der Nationalhymne Chinas vor einem Match ihrer Mannschaft reagiert. Von dpa


Mo., 09.09.2019

Europäische Club-Vereinigung ECA schwächt Europapokal-Reformpläne vorerst ab

Der Vorsitzende der European Club Association (ECA): Andrea Agnelli.

Genf (dpa) - Die europäische Club-Vereinigung ECA ist mit ihren Reformplänen für die Fußball-Europapokal-Wettbewerbe weiter zurückgerudert. Von dpa


Mo., 09.09.2019

Langjähriger DFL-Vize Hack über Keller: «Wird neue Kultur einbringen»

Der langjährige DFB-Vize verbindet mit dem künftigen DFB-Präsidenten Keller die Hoffnung auf einen Kulturwandel im Verband.

Fürth (dpa) - Der langjährige DFB- und DFL-Vize Helmut Hack verbindet mit dem künftigen DFB-Präsidenten Fritz Keller die Hoffnung auf einen Kulturwandel im Verband. Von dpa


51 - 75 von 1882 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.