Di., 17.07.2018

Bis Ende 2018 Russisches Parlament will Fan-ID als Visum verlängern

Russlands Präsident Wladimir Putin (l) und FIFA-Präsident Gianni Infantino zeigen beim Betreten eines Stadions ihre Fan-ID.

Russlands Präsident Wladimir Putin (l) und FIFA-Präsident Gianni Infantino zeigen beim Betreten eines Stadions ihre Fan-ID. Foto: Alexei Nikolsky

Moskau (dpa) - Die Fan-ID der Fußball-Weltmeisterschaft soll einem russischen Gesetzentwurf zufolge noch bis Ende des Jahres als Visum für das WM-Gastgeberland gelten.

Von dpa

Führende Abgeordnete brachten den Entwurf am 17. Juli in die Staatsduma ein, wie Parlamentspräsident Wjatscheslaw Wolodin in Moskau mitteilte. Damit griffen sie einen Vorschlag von Präsident Wladimir Putin auf. Das Parlament will noch im Juli darüber abstimmen. Ursprünglich sollte die Fan-ID nur bis zum 25. Juli gelten.

Normalerweise benötigt man für Reisen nach Russland immer ein Visum. Für die WM hatte Russland eine Sonderregel aufgestellt: Für den Zugang zu den Stadien wurde die verpflichtende Fan-ID eingeführt, die auch das Visum ersetzt.

Putin hatte überraschend nach dem WM-Finale die Lockerung der Visumspflicht für Fußballfans angekündigt. Die Behörden erhoffen sich davon, den Ruf Russlands als gastfreundliches Reiseland zu stärken.

Hunderttausende ausländische Fans waren für die WM in Russland. Sie feierten ausgelassen auf den Straßen der elf WM-Spielorte. Beobachter sprachen von einem bunten Karneval der Fans.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5913717?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686249%2F