Präsidentensuche
DFB hat Shortlist mit Kandidaten für Grindel-Nachfolge

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat bei seiner Präsidentensuche eine Shortlist mit Kadidaten-Namen erstellt.

Freitag, 26.07.2019, 15:57 Uhr aktualisiert: 26.07.2019, 16:00 Uhr
Der Interimspräsident des DFB Rainer Koch ist bei der Suche nach einem Grindel-Nachfolger optimistisch.
Der Interimspräsident des DFB Rainer Koch ist bei der Suche nach einem Grindel-Nachfolger optimistisch. Foto: Sven Hoppe

«Ich bin sehr optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen, am 21. August eine Kandidatin oder einen Kandidaten für die Wahl des DFB-Präsidenten vorschlagen zu können. Wir sind auf einem guten Weg», sagte Interims-Verbandsboss Rainer Koch nach einer DFB-Präsidiumssitzung in Frankfurt/Main. Namen nannte Koch erwartungsgemäß nicht, auch nicht die Zahl der Personen und ob eine Frau auf der Liste stehe.

«23 sind es nicht», meinte der 60 Jahre alte Jurist nur mit Blick auf die Größe eines WM-Kaders. Die Frage, ob er sich Uli Hoeneß als Verbandsboss vorstellen könne, wollte Koch nicht beantworten. Hoeneß wird sich laut eines «Bild»-Berichts im November nicht zur Wiederwahl als Präsident des FC Bayern München stellen. Er selbst sagte dem «Kicker», er werde die Entscheidung über seine Zukunft Ende August mitteilen.

Der Nachfolger von Reinhard Grindel, der im April nach einer Reihe von Verfehlungen zurückgetreten war, soll beim DFB-Bundestag am 27. September in Frankfurt gewählt werden. Der Kandidat oder die Kandidatin soll am 21. August in Berlin im Rahmen einer Konferenz der Regional- und Landesverbandspräsidenten sowie der Generalversammlung der 36 Proficlubs vorgestellt und danach bekanntgegeben werden. Seit Grindels Rücktritt führen Koch und Ligapräsident Reinhard Rauball den Verband interimistisch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6807072?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686249%2F
Nachrichten-Ticker